Minecraft: neue Infos zur Xbox 360 Portierung

12.03.12

Ursprünglich wurde angekündigt, dass die Xbox 360 Version von Minecraft mit Kinect-Support erscheinen wird. Doch daraus wird wohl vorerst nichts. Durch den Lead Designer von Minecraft wurden jetzt nähere Details zum Thema öffentlich.

Es wurde bekannt, dass die Minecraft Version für die Xbox 360 im Frühjahr 2012 vorerst doch ohne Kinect-Unterstützung veröffentlicht werden soll. Roger Carpenter, der Lead Designer, kündigte in einem Interview außerdem an, dass es auch erst einmal keine Modifikations Unterstützung für die Xbox 360 Version geben wird. Aber anscheinend hätten 4J Studios, der zuständige Entwickler für die Portierung und Mojang diese Angelegenheit bereits im Blick. Auch an der Kinect Unterstützung wird gearbeitet, aber zum Launch wird es noch nicht klappen.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Roger Carpenter enthüllte des Weiteren, dass eine Multiplayer Sitzung an der Xbox 360 von bis zu acht Personen gleichzeitig gespielt werden könne. Ob dabei jeder der acht Spieler an einer separaten Konsole, oder ob jeweils vier Spieler an einer von zwei Konsolen per Splitscreen spielen würden, wäre dabei völlig egal. Achievements, die typisch für die Xbox wären, soll es ebenfall geben.

Über einen genauen Release Termin schwieg Carpenter eisern. Für alle Xbox 360 Besitzer hoffen wir natürlich, dass die Veröffentlichung der Konstolen Version von Minecraft schnellstmöglich klappt.

(Quelle)

Ein Geheimnis in Minecraft immer noch nicht gefunden

09.03.12

Das Minecraft ein Erfolg ist, weiß inzwischen jeder. Über fünf Millionen verkaufte Exemplare seit der Veröffentlichung 2009 sprechen für sich. Doch obwohl die Minecraft Fangemeinde riesig ist und das Fantasy Spiel täglich von so vielen Menschen gespielt wird, wurde ein Geheimnis nicht gefunden. Laut Markus Persson wäre über Minecraft wohl noch nicht alles bekannt. Auch Hardcore Spieler hätten das Geheimnis noch nicht knacken können. Natürlich schweigt der Minecraft Entwickler Persson eisern und gibt keine weiteren Informationen über das gemeinte Geheimnis bekannt. Na, wenn das nicht spannend ist! Daher sollte man als Minecraft Spieler immer die Augen offen halten. Vielleicht fällt bald irgend Jemandem das Geheimnis in die Hände…

Persson teilte außerdem mit, warum in Minecraft kein Charakter weiblich ist. Es wurde anscheinden schon versucht. Aber man wolle bei Mojang auf jeden Fall vermeiden, dass entwickelte Figuren zu sexistisch rüber kommen. Um dem aus dem Weg zu gehen, wurden keine weiblichen Charaktere umgesetzt.

(Quelle)

Minecraft Entwickler Persson wird geehrt

08.03.12

Eigentlich war es zu erwarten. Markus Persson wird für sein selbst entwickeltes Open-World-Game geehrt. Bei der British Acadamy of Film and Television Arts (BAFTA) Preisverleihung am 16. März diesen Jahres wird Persson mit dem „Special Award“ ausgezeichnet. Dieser Sonderpreis wird nur für außergewöhnliche Leistungen verliehen.

Der Veranstalter der BAFTA-Verleihung begründete die Ehrung von Persson, indem er die Online-Vermarktung und den damit verbundenen Erfolg von Minecraft lobte. Gerade die Online-Vermarktung sei vorbildlich. Außerdem mache die Erfolgsgeschichte von Minecraft auch anderen Indie-Entwicklern Mut, dass man es auch ohne riesigen Marketing-Rückhalt und Publisher schaffen könne.

Der Minecraft Entwickler selbst, bleibt eher bescheiden. Er scheint trotz des Erfolgs nicht abzuheben. Vor Kurzem lehnte er sogar ein Stellen Angebot von Valve ab. Seine Mitarbeiter durften erst kürzlich erfahren wie großzügig Persson ist. Er verteilte seinen Gewinn von 2011 in Höhe von 3 Millionen US-Dollar unter den Mitarbeitern seines Entwicklerstudios Mojang.

Wer die BAFTA-Verleihung am 16. März 2012 live miterleben möchte, kann sie über den Live-Stream auf der offiziellen Webseite von BAFTA verfolgen.

Zudem ist Minecraft auch für den Game Award 2011 nominiert. Bei diesem Award stimmt nur die Öffentlichkeit ab. Außer Minecraft sind für den Game Award 2011 auch RIFT, Batman, Skyrim, Battlefield 3 und Arkham City nominiert.

(Quelle)
 (Bildquelle: Wikimedia – Official GDC/Creative Commons)

Trailer zur Minecraft Version 1.2

06.03.12

Dass die neue Version 1.2 von Minecraft bereits erschienen ist, dürften Fans bereits mitbekommen haben. Jetzt veröffentlicht Mojang einen spannenden Trailer dazu, um alle Neuheiten interessanter zu übermitteln. Eine sehr gute Idee wie wir finden. Denn jeder schaut sich wohl lieber ein Video an, als sich durch ewig lange Texte zu quälen. Daher wollen wir auch gar nicht lange quatschen, sondern viel Spaß beim Anschauen wünschen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Neu seit der Version 1.2 sind im Open-World-Game die trainierbaren Ozelots, Dschungel-Biome, Zombies mit neuer künstlicher Intelligenz und Eisengolems, die die Dorfbewohner eisern beschützen.

(Quelle)

Minecraft Pocket Version 1 Million Verkäufe

05.03.12

Das beliebte Klötzchen Spiel als Pocket Version eifert dem Erfolg der PC Version nach. Bereits 1 Million Mal wurde Minecraft für mobile Geräte verkauft. Die Pocket Edition kann für ungefähr sieben Euro pro Stück gekauft werden.

Bereits im August 2011 wurde vom Entwicklerstudio Mojang die erste Pocket Version veröffentlicht. Minecraft war damals auf dem Xperia Play von Sony Ericsson erstmals auf einem mobilen Gerät spielbar. 700.000 Mal wurde die Minecraft Pocket Version für Smartphones bis Ende 2011 verkauft. Auch für Android und iOS folgte eine Version im Herbst 2011 und erzielte 300.000 verkaufte Exemplare. Daher wurde die Pocket Version von Minecraft insgesamt schon 1 Million Mal verkauft. Über diese Zahlen freuen sich die Mojang Mitarbeiter natürlich sehr. Denn der Erfolg von Minecraft hält konstant an. Auch für die Xbox 360 soll eine Version vom Open-World-Game noch vor Sommer 2012 veröffentlicht werden. Sobald es einen genaueren Zeitpunkt für die Veröffentlichung der  Spielekonsole Version gibt, werden wir darüber berichten.

(Quelle)

Redstone Tutorial – Teil 2: Das Logikgatter

04.03.12

Redstone

Heute gibt es das zweite Redstone Tutorial Video. Während es im ersten Video mehr um die Grundlagen ging, wird es in Teil 2 schon anspruchsvoller.
Anregungen, Kritik oder Lob dürfen gerne in den Kommentaren niedergeschrieben werden ;-)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Minecraft Entwickler Persson schenkt Mitarbeitern drei Millionen US-Dollar

02.03.12

Jetzt möchte man Mojang Mitarbeiter sein! Markus Persson, der Entwickler von Minecraft, schenkte seinen Gewinn 2011 seinen Mitarbeitern von Mojang.

Perssons persönlicher Gewinn vom Jahr 2011 soll, laut seiner eigenen Aussage, drei Millionen US-Dollar betragen. Diesen Gewinn verteilte der Mojang Chef jetzt an seine Mitarbeiter. Auf der offiziellen Webseite kann man nachlesen, dass das Team von Mojang aktuell aus 16 Leuten inklusive Persson besteht. Die Großzügigkeit von Persson kam 15 Mitarbeitern zu Gute. Da kann man sich ausrechnen, dass da ein nettes Sümmchen für jeden übrig bleibt. So ein Chef möchte wohl jeder gerne haben, der seine eigenen Leute so beschenkt. Da kann man nur sagen: Bravo! Das nennen wir Motivation.

Eine der glücklichen Mitarbeiter von Mojang ist Lydia Winters. In einem Twitter Beitrag gab sie bekannt: „Unglaublicher Tag. Ich bin immer noch fassungslos. Ich kann es gar nicht richtig glauben. Notch ist einfach großartig. Ich bin so glücklich für alle bei Mojang.“ Bei dieser Aussage merkt man, wie überrascht und glücklich die Mitarbeiter gewesen sein mussten. Kein Wunder bei dieser Großzügigkeit.

(Quelle)
(Bildquelle: Wikimedia – Official GDC/Creative Commons)

Minecraft Shooter Brick-Force startet in die geschlossene Beta Phase

01.03.12

Bereits Anfang Februar haben wir über das Onlinegame Brick-Force berichetet. Jetzt startet das Browsergame in die geschlossene Beta Phase.

Der Multiplayer-Shooter Brick-Force vom Berliner Betreiber Infernum kombiniert typische Eigenschaften von Minecraft mit Shooter Elementen. Seit zwei Tagen ist die Closed-Beta-Phase angelaufen und einige Beta-Tester testen das Game nun auf Herz und Nieren. „Build, Share und Play“ heißt das Motto der Testphase. Wer bei der Testphase dabei sein möchte, kann sich auf der offiziellen Website von Brick-Force registrieren. Auf der Seite findet man auch viele weitere Infos zum Shooter Game.

Der Minecraft-Shooter für den PC wurde für die aktuelle Testphase in sechs Sprachen übersetzt. In den kommenden Wochen soll eine Version für den Browser veröffentlicht werden. Auch auf mobilen Geräten soll Brick-Force in Zukunft spielbar sein. Im kommenden Frühjahr wird die offene Beta-Phase starten. Die Entwicklung des Spiels soll ebenfalls im Frühjahr abgeschlossen werden.

(Quelle)
(Bildquelle)

Minecraft: Mod-Freundlichkeit soll von Bukkit-Team verbessert werden

29.02.12

Mojang verspricht schon länger die Mod-Freundlichkeit von Minecraft verbessern zu wollen. Auf der offiziellen Website von Mojang wurde jetzt verkündet, dass vier Entwickler der Bukkit-Community für diesen Zweck angeworben wurden.

Die Bukkit-Community hat das Open-Source-Tool namens Bukkit entwickelt. Dieses Tool erleichtert die Entwicklung von SMP-Plugins. Die Entwickler sollen jetzt dafür sorgen, dass Modifikationen bei Minecraft einfacher installiert werden können. Dafür steht die Entwicklung einer speziellen Server Schnittstelle an, die nur für Modifikationen gedacht ist. Diese Schnittstelle soll erweiterbar sein und ebenfalls Client-Mods unterstützen. Die Konvertierung der vorhandenen Daten von bukkit-Nutzern soll einfach möglich sein. Es ist aber nicht garantiert, dass die Vorteile auch in älteren Minecraft Versionen genutzt werden kann.

Um die Wartezeit zu verkürtzen, soll bukkit auch für Minecraft 1.2 tauglich gemacht werden.

(Quelle)