28.01.14

Ein Minecraft Fan hat sich vor rund drei Jahren auf den Weg gemacht, um das weit entfernte Ende der Klötzchenwelt zu finden. Angetrieben wird er von einer damaligen Aussage von Markus „Notch“ Persson, dem Erfinder des Games. Ob er das Ende bereits erreicht hat?

Minecrafts „Far Lands“

Im Januar 2012 erblickte die PC-Version von Minecraft (deutsche Ausgabe) das Licht der Welt. Das Game schlug ein wie eine Bombe und der Erfolg dauert bis heute an. Ein Grund für die Beliebtheit in der Community ist die scheinbare Unendlichkeit der Spielwelt. Blöcke so weit das Auge reicht. Doch so unendlich, wie die virtuelle Welt scheint, ist sie nicht. Das bestätigte auch Notch, der bereits Anfang März 2011 in einem Blogpost erläuterte, dass die Minecraft-Welt ein Ende hat. Er nannte die Bereiche „Far lands“. Findet jemand diese Areale verlangsamt sich das gesamte Spiel und wilde Formationen und Landschaftsgebilde tauchen auf, die es sonst nirgends gibt. Notch fügte hinzu, dass der Zustand des Endes zwar behoben werden könnte, aber ihm gefiele die Vorstellung einer fast unerreichbaren und mysteriösen Welt in weiter Ferne. Deshalb wolle er diese aufrechterhalten. Und durch die Feststellung, dass es für Spieler fast unmöglich sei das Ende zu erreichen, kam ein Fan auf eine ganz besondere Idee. Er wolle das „Zerfallen“ der Map am Ende einer Spielwelt mit eigenen Augen sehen!

Die unendliche Minecraft Reise

Daraufhin machte sich Spieler Kurt J. Mac am 28. März 2011 auf den Weg, um die unendlichen Weiten der Klötzchenwelt zu durchforsten und am Ende ans Ziel aller Ziele zu gelangen: dem tatsächlichen Ende! Im Minecraft Wiki ist der Rechenfehler im Game beschrieben, wodurch das bisher unerforschte Ende entsteht. Dort heißt es, dass die Entfernung von der Mitte einer Map bis zum Rand auf den in einer Minecraft generierten Welt bezogenen Maßstab 12.520.820 Meter beträgt. Im Wiki wurde auch die Berechnung aufgestellt, dass man rund 800 bis 900 Stunden bis zum Ende benötigt.

Zwar wurde das Problem der far lands in der Beta Version 1.8 entfernt, doch wer noch immer mit der alten Version zockt, kann diese Bereiche noch heute finden. Theoretisch natürlich. Denn bisher kam nur einer auf die Idee das Ende tatsächlich finden zu wollen. Mac daddelt noch heute in der Minecraft Beta Version 1.7.3.

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Über den Autor: Bohn

Ich bin Ralf, oder bei Minecraft auch "bohncraft" genannt. Minecraft ist mein Lego für Erwachsene. Hier kann ich mich austoben und mal alles andere vergessen. Da mich das Spiel so fasziniert, habe ich Anfang 2012 dieses Magazin ins Leben gerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.