Minecraft-Snapshot-15w47a

19.11.15

Gestern war wieder Snapshot-Tag und mit der Version 15w47a wurde Minecraft von einer Menge Fehler befreit. Was ihr sonst noch wissen solltet, erfahrt ihr nachfolgend.

Fehlerbehebung bei Mojang für Minecraft 1.9

Die Entwickler arbeiten nach wie vor auf Hochtouren an der Fehlerbehebung für Minecraft. Auf dem Weg zum Combat-Update 1.9 fällt mehr Arbeit an als vielleicht erwartet. Aber dank eurer Hilfe kommt Mojang gut voran. Im gestrigen Blog-Beitrag bedankte sich Searge von den Mojangstas im Namen aller Entwickler zunächst für die tatkräftige Unterstützung aus der Community. Denn ohne euch könnten sie unser Lieblingsgame nicht so schnell und gründlich verbessern. Bis 1.9 startklar ist, bleibt der Minecraft Issue Tracker wohl fest im Browser der Rechner im Mojang-Büro verankert. Denn die Fehler scheinen auch kurz vor der Veröffentlichung nicht aus zu gehen.

Nach Meinung einiger Gamer würden sich die Entwickler allerdings zu sehr auf die Fehlerbehebung konzentrieren und nicht auf die Integrierung neuer Funktionen für das kommende Update. Darauf reagierte man bei Mojang mit der Aussage, sich aufgrund derartiger Beschwerden diese Woche stattdessen auf die Lösung einiger Fehler konzentrieren zu wollen! Wenn ihr versteht, was damit gemeint ist ; )

Der erste Punkt auf der Liste der wichtigsten Veränderungen bringt uns zum Schmunzeln. Zuerst schrieb Searge „Fixed a lot of bugs“, strich diesen Satz dann aber durch und ergänze ihn durch „solved a lot of issues“. Wir denken ihr wisst sicherlich, was er damit sagen wollte.

Weitere wichtige Punkte:

  • bessere Unterstützung für Transparenz in skins
  • eine Änderung bei redstone Blöcken wurde zurückgenommen, weil sie beim vorhergehenden Snapshot einige Probleme bei Redstone-Apparaten verursachte
  • Das Spiel wurde für die bevorstehenden Feiertage vorbereitet ( Was das wohl bedeuten mag : ))
  • Änderungen am Leuchtfeuer-Block
  • Balancing tweaks

Probleme melden und Geduld haben

Mit der Liste der Fehler möchten wir euch nicht langweilen. Wenn ihr erfahren wollt, welche Bugs jetzt nicht mehr bestehen, schaut in der Liste im Mojang-Beitrag nach. Dort könnt ihr jeden Bug separat anklicken, um mehr darüber zu erfahren. Ihr findet beim Testen weitere Probleme? Meldet diese bitte im Bug Tracker, um die Spielentwicklung weiter zu beschleunigen.

An dieser Stelle möchte wir die Community um Geduld bitten. Beschwerden wie die von Searge angesprochenen bezüglich der Fehlerbehebung sind unnötig. Wir sind uns sicher, dass Mojang alles tut, um Minecraft bestmöglich für das kommende Update 1.9 vorzubereiten. Das Bearbeiten von Fehlern gehört da nunmal dazu. Und umso umfangreicher das Game wird, desto mehr Fehler können sich ergeben. Also seit nicht genervt, sondern versucht euch einfach auf die Neuerungen des Combat-Updates zu freuen. Die Liste der Neuerungen ist schließlich nicht von schlechten Eltern und enthält einige überaus spannende Features!

Update 23.11.2015 – Snapshot 15w47b & c

Mojang hat nach dem Snapshot 15w47a zwei weitere Versionen bereitgestellt, um einige Probleme zu beheben, die mit der ursprünglichen Variante einhergingen. Nun steht ein Snapshot 15w47c im Launcher bereit, um für die reibungslose Funktionsweise zu sorgen.

Update 25.11.2015 – Minecraft 1.9 kommt erst 2016

Leicht enttäuscht haben wir gerade auf dem Twitter Channel von Jens Bergensten, einem Entwickler bei Mojang, gelesen, dass Minecraft 1.9 leider nicht in diesem Jahr erscheinen wird. Wir hatten gehofft, dass Mojang es noch vor oder zumindest während der Weihnachtsferien schafft. Aber offensichtlich wird das nicht klappen. Stattdessen wollen die Mojangstas das Game vor dem Release von weiteren Fehlern befreien und es über die Ferien stabil halten.

Das können wir natürlich auch verstehen, schließlich will kein Entwickler eine neue Spieleversion rausbringen, die mit Bugs übersät ist. Schade finden wir es trotzdem! Aber die Entwickler geben alles für euch und daher bitten wir weiterhin um Geduld. Umso besser wird Minecraft 1.9 am Ende sein : )

 

Bildquelle: mojang.com

Über den Autor: Benni

Ich bin Benni. Mich interessiert bei Minecraft vor Allem die technische Seite. Ein Gutes Beispiel ist das Arbeiten mit Redstone, oder auch diverse Modifikationen für Minecraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.