Minecraft-Transformer

12.01.15

Auch am heutigen Montag können wir euch wieder erstaunliche Minecraft News berichten. Von unglaublichen YouTube-Zahlen über bevorstehende Updates bis hin zu überwältigenden Nutzerzahlen ist alles dabei. Darüber hinaus findet ihr im heutigen Beitrag ein cooles Video zu Minecraft Transformers.

YouTube 2014 – Minecraft zweithäufigste Suchanfrage

Dass Minecraft auch in YouTube ein wahnsinniger Hit wurde, ist längst klar. Doch nun wurde bekannt, dass Minecraft sogar die zweithäufigste Suchanfrage im vergangenen Jahr ist. Auf dem Twitter Channel von Roger Carpenter, dem Entwickler der Minecraft Versionen für Xbox 360 und Xbox One, entdeckten wir heute eine Grafik über die YouTube Suchanfragen von 2014. Während Musik auf Platz eins liegt, verdrängt Minecraft „Movies“ auf Platz drei und belegt damit Platz zwei mit stolzen 75 Prozent. Die Grafik geht auf einen Bericht des Internet-Konzerns Google zurück, die dieser unter thinkwithgoogle.com veröffentlichte. Der Netzriese berichtete darin über spannende Statistiken und Informationen rund um das Nutzerverhalten bezüglich des Tochterunternehmens YouTube. Weitere Infos zum Thema findet ihr hier.

Updates – Fehlerbehebung

Vor wenigen Tagen teilten 4J Studios via Twitter mit, dass mit dem nächsten Update ein schwerer Fehler bei der Minecraft PlayStation 4 Version behoben werden soll. Nutzer in Nord Amerika können nämlich nicht mit Spielern von anderen Ländern der Welt spielen. Auch der Save-Transfer-Fehler bei PS3 und PS Vita wurde gefixt. Jetzt können save games wieder übermittelt werden. Außerdem sollen mit dem nächsten Update der Pferde-despawn-Fehler, ein Redstone-Problem und viele weitere Fehler behoben werden. Wir geben euch Bescheid sobald ein neues Update erscheint. Die Entwickler arbeiten jedenfalls schon auf Hochtouren daran.

Eindrucksvolle Minecraft Nutzerzahlen

Erst kürzlich hat Nathan „Dinnerbone“ Adams, Entwickler bei Mojang, via Tweet mitgeteilt, dass man zum ersten Mal überhaupt in der Lage sei zu sehen, wie viele Spieler gerade online Minecraft spielen. Die Entwickler sind nun dank des neuen Features fähig genau nachzuvollziehen wie viele Gamer auf den Minecraft Servern daddeln. Kurz nachdem Adams diese erfreuliche Nachricht twitterte, gab er eine beeindruckende Zahl bekannt. Am Morgen des 9. Januar 2015 haben laut Adams insgesamt 998.000 Menschen Minecraft gespielt. Und das allein auf dem PC! Es haben sich also knapp eine Million Gamer gleichzeitig in der Klötzchenwelt rumgetrieben.

Und die Spieler auf den Konsolen sind hierbei noch nicht berücksichtigt. Das ist schon ziemlich verrückt. Zumal es sich nicht um eine Spitzenzeit handelte. Zu anderen Tageszeiten dürften die Nutzerzahlen noch höher liegen. Besonders markant wird die Anzahl wenn man bedenkt, dass noch nicht einmal die sieben besten Spiele auf Steam diese Nutzerzahlen zusammen erreichen konnten. Da darunter auch äußerst beliebte Games wie „Counter Strike: Global Offensive“ zu finden sind, darf man äußerst beeindruckt sein von der Minecraft-Leistung.

Minecraft Transformers

Am vergangenen Samstag wurde auf YouTube ein interessantes Video veröffentlicht. „McMakistein“ präsentiert darin seine selbst entwickelten Minecraft Transformers, die er in Vanilla Minecraft gebastelt hat. Das coole daran: Der Transformer ist eine großartige Mischung aus Auto und Roboter und funktioniert mit 100% Vanilla Mechanik ohne Mods, Plugins oder andere Tricks! Mit Hilfe von Redstone und einiger cleverer Bauweisen hat es der YouTuber geschafft einen echt faszinierenden Transformer zu bauen. Dieser ist dem bekannten „Optimus Prime“ aus den beliebten „Transformers“ Filmen nachempfunden. Eine großartige Leistung. Wir sind schon gespannt, was dieser kreative Minecrafter als nächstes baut. Viel Spaß mit dem folgenden Video.

Über den Autor: Benni

Ich bin Benni. Mich interessiert bei Minecraft vor Allem die technische Seite. Ein Gutes Beispiel ist das Arbeiten mit Redstone, oder auch diverse Modifikationen für Minecraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.