Friedliche und Nützliche NPCs

Friedliche und nützliche NPCs in Minecraft greifen den Spieler nicht an und kommen bei Tag und Nacht vor. Aber der Beta 1.8 hat diese Art der NPCs auch Fluchtinstinkte. Friedliche und nützliche NPCs sind Schweine, Schafe, Hühner, Kühe, Pilzkühe, Tintenfische, Ozelots und Dorfbewohner. Der Tintenfisch ist hier die einzige Figur, die keine Fluchtinstinkte zeigt.

Schweine

Schweine sind friedlich und nützlich, weil aus ihnen Schweinefleisch gewonnen wird, wenn man sie tötet. Das rohe Schweinefleisch wird in einem Ofen gegrillt und ist anschließend unbedenklich verzehrbar. Mit dem Schweinefleisch kann der Spieler den Hunger seines Avatars stillen. Schweine sind die einzigen NPCs, die vom Spieler mit Hilfe eines Sattels geritten werden können.

Schweine können gezüchtet werden. Dafür wird am einfachsten ein Stück Land eingezäunt. Mit Hilfe von Karotten, die der Spieler in der Hand hält, werden Schweine angelockt. Auch mit einer Karottenrute geht das. Die Schweine folgen dem Spieler bis er die Karotten aus der Hand nimmt. Wurden mehrere Schweine eingefangen, muss der Spieler mit den Karotten in der Hand mit der rechten Maustaste auf einige Schweine klicken. Anschließend sind Herzen erkennbar und es entstehen neue Schweine in Form von Ferkeln.

Schweine

Schafe

Schafe sind friedlich und nützlich, weil aus ihnen Wolle gewonnen wird. Schafe geben die Wolle entweder ab wenn sie sterben oder wenn sie mit einer Schere geschoren werden. Werden Schafe geschoren geben sie aber mehr Wolle ab als beim Sterben. Außerdem wächst die Wolle bei geschorenen Schafen nach, was viel effizienter ist.

Geschorenes Schaf

Schafe können genau wie Schweine gezüchtet werden. Auch Schafe werden mit Weizen, den der Spieler in der Hand hält, angelockt. Die Schafe folgen dem Spieler bis er den Weizen aus der Hand nimmt. Wurden mehrere Schafe eingefangen, muss der Spieler mit dem Weizen in der Hand mit der rechten Maustaste auf einige Schafe klicken. Anschließend werden neue Schafe in Form von Lämmern entstehen.

Im natürlichen Zustand geben Schafe nur weiße, hellgraue, graue, braune, pinke und schwarze Wolle ab. Die Wolle kann nach dem Einsammeln mit diversen Farbstoffen eingefärbt werden. Mit verschiedenen Farbstoffen ist es aber auch möglich die Schafe direkt zu färben. Dann geben die Schafe automatisch Wolle in gewünschter Farbe ab. Diese Art der Einfärbung ist wesentlich effektvier. Um gefärbte Wolle zu erhalten, muss aber ein Lamm gefärbt werden. Dafür wird beispielsweise Löwenzahngelb verwendet. Dieses nimmt der Spieler in die Hand und klickt mit rechter Maustaste auf das Lamm. Sofort färbt sich das Lamm gelb. Paaren sich zwei Schafe mit der selben Farbe, dann wird das Lamm die gleiche Farbe annehmen. Sollen verschieden farbige Lämmer gezüchtet werden, empfiehlt es sich die Schafe nach Farbe sortiert in getrennten Gehegen zu züchten.

Gefärbtes Lamm

Hühner

Hühner sind ebenfalls friedlich und nützlich, weil aus ihnen Hühnchenfleisch, Federn und Eier gewonnen wird. Das rohe Hühnchenfleisch, das durch Töten der Hühner gewonnen wird, ist nach dem Grillen im Ofen unbedenklich essbar. Das Fleisch dient dem Spieler dazu den Hunger seines Avatars zu stillen. Mit den Federn können Pfeile und mit den Eiern Kuchen oder Küken hergestellt werden. Durch werfen der Eier können Küken entstehen, doch das klappt nicht mit jedem Ei. Hühner können genauso wie Schweine und Schafe gezüchtet werden. Allerdings werden hier kein Weizen und keine Karotten zum Anlocken benötigt, sondern Samen! Das ist seit der Vollversion 1.4 der Fall, vorher ging das bei allen Tieren mit Weizen!)

Geschlachtetes Huhn

Kühe

Auch Kühe sind friedlich und nützlich, weil durch sie rohes Rindfleisch, Leder und Milch gewonnen werden kann. Das rohe Rindfleisch, das durch Töten der Kühe gewonnen wird, ist nach dem Grillen im Ofen unbedenklich essbar. Das gegrillte Rindfleisch dient dem Spieler dazu den Hunger seines Avatars zu stillen.

Getötete Kuh

Milch wird zum Kuchen Backen verwendet und das Leder kann als Rüstung genutzt werden. Um Milch zu bekommen, muss der Spieler einen Eimer in die Hand nehmen und eine Kuh mit Rechtsklick direkt anklicken. Kühe können genauso wie Schweine, Schafe und Hühner gezüchtet werden.

Gemolkene Kuh

 Pilzkühe

Pilzkühe sind friedliche und nützliche NPCs. Bei Tötung gibt die Pilzkuh, wie normale Kühe, rohes Rindfleisch und Leder ab. Zusätzlich kann sie mit einer Schere auch geschoren werden. Dabei erhält der Spieler rote Fliegenpilze und die Pilzkühe verwandeln sich in normale Kühe.

Minecraft-Pilzkuh

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kälber von Pilzkühen werden sofort zu ausgewachsenen Kühen wenn sie mit einer Schere geschoren werden. Die Pilzkuh kann mit einer Schüssel auch gemolken werden. Dabei erhält der Spieler aber keine Milch, sondern Pilzsuppe. Wird mit einem Eimer gemolken geben die Pilzkühe auch Milch. Gezüchtet werden Pilzkühe wie normale Kühe. Kälber von Pilzkühen werden sofort zu ausgewachsenen Kühen wenn sie mit einer Schere geschoren werden.

Tintenfische

Tintenfische sind friedlich und nützlich, weil sie durch Töten Tintensäcke abgeben. Mit Tintensäcken können entweder Lämmer oder eingesammelte Wolle eingefärbt werden. Tintenfische können allerdings nicht gezüchtet werden. Am häufigsten sind sie in tiefen Gewässern zu finden.

Tintenfisch

Ozelots

Ozelots kommen nur selten in Dschungel Landschaften vor. Sie sind sehr scheu und schwerer zu zähmen. Um sie zu zähmen muss der Spieler sich ihnen sehr langsam nähern. In einem gewissen Mindestabstand muss der Spieler einen rohen Fisch zur Hand nehmen und den Ozelot durch Rechtsklick zähmen. Anschließend wird ein Ozelot zu einer Katze. Katzen können entweder orange-gelb, weiß-grau oder fast komplett schwarz werden.

Ozelot

Bei anderen friedlichen NPCs benötigt der Spieler Weizen, Samen oder Karotten um sie zu züchten. Bei den Katzen funktioniert es genauso nur muss statt diesen Grundnahrungsmitteln roher Fisch verwendet werden. Durch Rechtklick entstehen kleine Katzenbabys. Doch vorsichtig: gezüchtete Katzenbaby können Hühner und Schweine töten. Bei einem Bauernhof sollte man daher beachten, dass die Katzenbaby selbst auf die Jagd gehen und eventuell viele andere Tiere töten.

Ozelot Baby

Die Katzen folgen dem Spieler auf Schritt und Tritt. Soll eine Katze aber an einer bestimmten Stelle bleiben, kann der Spieler sie durch einen Rechtsklick hinsetzen. Katzen und Ozelots sind in der Lage Lianen und Leitern hoch zu klettern.

Dorfbewohner

Die Dorfbewohner sind friedlich und verfügen über eine künstliche Intelligenz. Sie können Holztüren öffnen und gehen bei Nacht und Regen in die Häuser, um sich vor Zombies zu schützen. Außerdem sind sie in der Lage zu schwimmen und Leitern hoch zu klettern. Dorfbewohner können auch mehrere Kinder bekommen indem sie aneinander stoßen. Dorfbewohner haben verschiedene Berufe wie Metzger, Schmied, einfacher Dorfbewohner, Priester, Bibliothekar oder Farmer. Je nach Beruf haben die Dorfbewohner unterschiedlich farbige Kleidung. Seit der Minecraft Vollversion 1.3 gibt es das sogenannte Handelssystem. Das ermöglicht euch den Handel mit den Dorfbewohnern. Wie genau das funktioniert, erklären wir euch im Wiki unter Handelssystem.

Dorfbewohner

Pferde

Minecraft Pferde sind friedlich und nützlich. Optisch sehen sie realen Pferden recht ähnlich. Die NPCs werden ab dem Update 1.6 verfügbar sein. Eingefügt wurden sie mit Snapshot 13w16a.

Optik 

Bei Pferden gibt es sieben verschiedene Grundfarben: Schwarz, Grau, Weiß, Braun, Dunkelbraun, Cremefarben und Fuchsrot. Zudem können sie verschiedene Merkmale aufweisen, wie beispielsweise weiße und schwarze Flecken.

Minecraft_Pferde

(Bildquelle: Mojang.com)

Rassen

Neben den Pferden gibt es auch noch die Rassen Esel und Maultier/Maulesel (dazu unten mehr).

Pferde zähmen

Um ein Pferd zu zähmen, klickt man mit der rechten Maustaste ohne ein Item in der Hand zu haben auf ein Pferd. Der erste Versuch verläuft negativ. Wiederholt ihr diesen Vorgang ein paar mal erscheinen rote Herzen über dem Tier. Das ist das Zeichen dafür, dass das Zähmen erfolgreich war. Schneller geht´s mit folgenden Lebensmitteln: Zucker, Weizen, Apfel, Brot, goldener Apfel oder Strohballen.

Pferde reiten

Nachdem ein Pferd gezähmt wurde, kann es geritten werden. Aufgestiegen wird mit einem einfachen Rechtsklick auf das Pferd. Mit der Shift-Taste steigt man ab. Pferde sind steuerbar. Mit den Tasten A, D, W und S sowie der Maus könnt ihr das Pferde beliebig navigieren. Die Leertaste wird zum Springen genutzt. Die Sprungkraft des Pferdes kann durch Halten der Leertaste verstärkt werden. Unten, wo normalerweise die Erfahrungsleiste erscheint, könnt ihr die Sprungleiste des Pferdes beobachten. Umso voller (blaue Anzeige) diese ist, desto höher und weiter kann das Tier springen.

Geschwindigkeit, Sprunghöhe und -weite

Gerade zum zügigen Fortbewegen auf hügeligem Untergrund sind Pferde ideal. Bis zu fünf Blöcke weit springen die stattlichen NPCs. Jedoch hat es Tier individuelle Eigenschaften. Sprunghöhe und -weite sowie Geschwindigkeit unterschieden sich immer. Springt ihr mit dem Pferd in tiefes Wasser steigt ihr ab ohne es zu wollen.

Pferde werden relativ schnell. Sie sind das ideale Transportmittel für lange Strecken mit Hindernissen. Zum Vergleich: Mit einem Pferd könnt ihr im Nether bei vollem Tempo Loren überholen. Sobald ihr mit dem Pferd losrennt, erhöht sich die Geschwindigkeit stetig. Die Höchstgeschwindigkeit ist höher als beim normalen Sprinten zu Fuß. Wollt ihr euch mit dem Pferd dagegen rückwärts oder seitlich bewegen, müsst ihr euch auf langsames Fortbewegen einstellen. Wie auch in der Realität fällt das Minecraft Pferden nicht besonders leicht.

Lebensanzeige und Interaktion

Während ihr auf dem Pferd sitzt, erscheint eure Hunger- und Luftanzeige nicht. Dagegen die Lebensanzeige vom Pferd. Die Optik der Herzen vom Pferd ist anders, als bei euren:

Minecraft_Pferde-Anzeige

 

Besonders praktisch ist, dass ihr während dem Reiten ganz normal mit der Umgebung interagieren könnt. Egal ob ihr euren Bogen nutzen müsst, essen wollt oder einen Block abbaut – alles ist weiterhin möglich! Sogar Leitern könnt ihr mit dem Pferd erklimmen. Einfach auf die Leiter zulaufen. Ist zwar unrealistisch, aber es geht ; ) Update 30.05.2013: Ab Snapshot 13w22a können Pferde keine Leitern mehr hochgehen!

Inventar von Pferden

Das Inventar des Pferdes wird folgendermaßen geöffnet: Wenn ihr auf dem Pferd sitzt, einfach Taste „E“ drücken. Wenn ihr daneben steht, müsst ihr Shift und die rechte Maustaste drücken. Das Inventar besteht aus einer Anzeige, in der ihr das Pferd seht. Links daneben befinden sich zwei Felder für Sattel und Rüstung. Legt ihr dem Pferd etwas davon an, erkennt ihr das direkt im Bild. Die Felder unten stellen euer eigenes Inventar dar. Ihr könnt also auch während ihr auf dem Pferd sitzt auf euer Inventar zugreifen.

Minecraft_Pferdemenue

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Größe

Beachten solltet ihr, dass ihr auf dem Pferd nicht durch ein Block breite Türen und Öffnungen gelangt! Wenn ihr auf der Flucht seid, kann euch das Probleme machen. Daher solltet ihr Fluchtwege immer zwei Blöcke breit bauen.Außerdem seid ihr mit Pferd drei Blöcke hoch!

Pferde ausrüsten

Wollt ihr ein Pferd mit Rüstung oder einem Sattel ausstatten, müsst ihr das Pferdeinventar öffnen. Sitzt ihr bereits auf dem Pferd drückt ihr einfach die Taste „E“. Steht ihr neben dem Pferd drückt ihr Shift und betätigt gleichzeitig die rechte Maustaste.

Pferd-mit-Rüstung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun öffnet sich das Inventar des Pferdes und ihr könnt den Sattel oder die Rüstung in das entsprechende Feld platzieren:

Minecraft-Pferderuestungs-Menue

 

 

 

 

 

Minecraft-Pferdeausrüstung

 

 

 

 

 

Pferde züchten

Sobald Pferde gezähmt wurden, können sie gezüchtet werden. Dafür auf das Pferd setzen und mit Weizen in der Hand mit der rechten Maustaste auf das Pferd klicken. Anschließend muss das bei einem zweiten Pferd erfolgen. Anschließend paaren sie sich und es entsteht ein kleines Fohlen.

Minecraft_Fohlen

 

 

 

 

 

 

Füttert ihr das Pferd mit goldenen Äpfel geht das ohne, dass ihr drauf sitzen müsst. Einfach nur mit Rechtsklick füttern! Während des Reitens könnt ihr Pferde nur mit Weizen füttern.

In der Regel hat das Fohlen gewisse Merkmale der Eltern. Beim Züchten ist es möglich, dass die Nachkommen bessere Eigenschaften haben. Beispielsweise sind sie schneller, springen weiter oder haben mehr Leben. Das Züchten ist nicht möglich wenn die Pferde noch Rüstung auf dem Rücken tragen.

Fütterung

Wollt ihr das Wachstum von Pferden beschleunigen, müsst ihr sie füttern! Dafür stehen folgende Lebensmittel zur Verfügung:

  • Äpfel
  • goldene Äpfel
  • Brot
  • Weizen
  • Strohballen
  • Zucker

Einfach Futter zur Hand nehmen und mit Rechtsklick auf die Tiere klicken. Der Prozess kann solange wiederholt werden, bis die Fohlen ausgewachsen sind. Besonders gutes „Kraftfutter“ sind Strohballen. Sie beschleunigen das Wachstum um ganze drei Minuten und heilen das Tier am stärksten.

Tod

Stirbt ein Pferd droppen sie manchmal bis zu zwei Leder-Einheiten. Falls sie einen Sattel oder eine Rüstung getragen haben, lassen sie diese ebenfalls fallen. Die Items können dann aufgenommen werden. Zudem werden zwischen ein und drei Erfahrungspunkte vergeben.

Tiere anleinen

Damit euch Pferde, Schweine, Schafe, Hühner, Kühe, Pilzkühe, Ozelots, Wölfe, Tintentische, Schneegolems und Eisengolems nicht ständig abhauben, könnt ihr sie mit Leinen anbinden. Der Bewegungsradius beträgt dann nur noch fünf Blöcke. Bewegt ihr euch weg, wird der NPC hinter euch hergezogen. Hier kann der Abstand dann bis auf zehn Blöcke erweitert sein. Es sei denn, der NPC steckt irgendwo fest oder fällt einen Abgrund herunter. Dann droppt die Leine.

So geht´s: Einfach Leine zur Hand nehmen und mit Rechtsklick auf den gewünschten NPC klicken.

Ihr wollt die Leine an einem Zaun festbinden? Nach dem Anleinen eines NPCs einfach auf einen Zaun klicken.

Minecraft_Esel-angeleint

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ableinen: einfach wieder mit Rechtsklick auf den NPC klicken. Die Leine wird gedroppt.

Leine

Optik: Eine Leine ist ein kleines braunes Item, das aussieht wie eine dünne Schnur.

Crafting: Zum Craften von zwei Leinen benötigt ihr ein Schleimball und vier Fäden. Diese legt ihr folgendermaßen ins Craftingfeld:

Minecraft_Leinen-Crafting

 

 

 

 

Esel

Esel haben immer die gleiche graue Farbe! Babyesel können mit

  • Äpfel
  • goldene Äpfel
  • Brot
  • Weizen
  • Strohballen
  • Zucker

gefüttert werden.

Minecraft_Esel

Sie können zwar auch mit einem Sattel ausgerüstet und angeleint werden, aber eine Rüstung können sie nicht tragen. In der Realität werden Esel häufig schwer beladen. Daher ist das auch in Minecraft möglich. Ihr könnt ihnen Truhen verpassen (außer Redstone- und Endertruhen). Das soll euch den Transport von vielen Item erleichtern!

Minecraft-Esel_mit-Truhe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ihr ins Inventar kommt, lest ihr unter „Pferde ausrüsten“ weiter unten. Sollte euer Esel mit der Truhe im Gepäck sterben, lässt er sie fallen.

Inventar von Eseln und Maultieren 

Das Inventar des Esels und von Maultieren ist ähnlich aufgebaut, wie beim Pferd. Allerdings gibt es links neben dem Bild nur ein Feld.

Minecraft_Eselmenue

Esel mit Truhe ausstatten

Einem gezähmten Esel legt ihr Truhen an, in dem ihr die Truhe zur Hand nehmt und damit auf den Esel mit Rechtsklick klickt! Öffnet ihr das Menü könnt ihr die Truhen füllen. Rechts neben dem herkömmlichen Eselmenü befinden sich dann die Felder der Satteltruhen. Das Menü sieht dann so aus:

Minecraft-Esel-mit-Truhe

Maulesel / Maultier

Die Kreuzung aus Esel und Pferd ergibt ein Maulesel. Verhalten und Körperbau sind mit dem der Esel identisch. Die Textur gleicht dagegen dem Pferd und ist immer gleich. Züchten könnt ihr Maulesel nicht. Auch sie können Truhen tragen!

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Friedliche und Nützliche NPCs"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*