Minecraft Entwickler „Notch“ spricht über Steam Monopolstellung

Der Minecraft Entwickler Markus Persson, in der Community auch „Notch“ genannt, spricht in einem Interview über die Monopolstellung der digitalen Spiele-Plattform Steam. „Notch“ findet die Idee eines Monopolisten beängstigend.

Im Interview mit der Spielewebsite Gamespy sprach Markus Persson über die Monopolstellung des Online Portals Steam. Seiner Meinung nach, wäre es sogar gefährlich, dass es nur eine solche Spiele Plattform gibt und keine ähnlichen Portale. Die Idee eines Monopolisten würde ihm schon prinzipiell nicht gefallen. Persson sagte auch, dass er es gut findet, dass es noch weitere Marktteilnehmer wie beispielsweise Impulse und Desure gibt. Diese möchten natürlich genau wie Steam Marktführer sein und genau diese Konkurrenz belebt den Wettbewerb.

Persson gab im Interview sogar ein paar Tipps an die Konkurrenz Origin. Persson meinte, dass er sich sehr darüber wundern würde, warum Origin nach acht Jahren Beobachtungszeit der Online Plattform immer noch einiges viel schlechter umsetzen würde als Steam. Der Minecraft Macher „Notch“ meint, dass der Publisher Electronic Arts seine Plattform Origin so optimieren müsste, dass die Spieler freiwillig darüber Spiele spielen. Jetzt ist es noch so, dass die Spieler quasi gezwungen sind die Spiele über die Online Plattform Origin zu spielen. Sobald die Plattform aber so gut ist, dass die Leute sie freiwillig nutzen, wird sie auch eher konkurrenzfähig sein.

(Quelle)
(Bildquelle: Wikimedia – Official GDC/Creative Commons)

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft Entwickler „Notch“ spricht über Steam Monopolstellung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*