Minecraft knackt die 5 Millionen Grenze

Minecraft25

2009 erschien das Computerspiel Minecraft zum ersten Mal. Jetzt gab der Entwickler des Games Markus Persson über Twitter bekannt, dass über fünf Millionen Einheiten von Minecraft verkauft wurden.

Die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Minecraft und dem Entwicklerstudio Mojang nimmt kein Ende. Immer mehr Menschen werden von dem simplen Computerspiel in seinen Bann gezogen. Ein großer Schub bekam das Klötzchen-Spiel durch die Pocket Edition, die im Januar 2012 veröffentlicht wurde. Diese brachte allein schon 750.000 verkaufte Einheiten ein.

Auf der offiziellen Minecraft-Website sind im Moment über 20 Millionen Nutzer registriert. Eine überwältigende Zahl, die ständig weiter ansteigt. Das Entwicklerstudio Mojang ist trotzdem weiter fleißig und arbeitet bereits an einem neuen Projekt, das sich Humble Bundle Mojam nennt. Das Team um Markus Persson hat sich dabei das Ziel gesetzt dieses Spiel komplett an einem Wochenende zu pragrammieren. Wie man es von Mojang kennt, wurde die Fan Community vor dem Start dieses neuen Mini-Projektes miteinbezogen. Die Fans konnten über den Inhalt und die Klassifikation des neuen Games abstimmen. Die Entscheidung der Fans viel für ein Echtzeitstrategie Spiel mit Shooter Einflüssen positiv aus. Die Entwicklung des Games ist seit gestern abgeschlossen. Wer zu diesem neuen Game mehr wissen möchte, findet im Minecraft-Forum weitere Infos.

Die Erfolgsgeschichte von Persson und seinem Entwicklerstudio wird wahrscheinlich noch lange kein Ende nehmen. Das Team hat jede Menge Spaß an der Arbeit und genau das ist wahrscheinlich auch das Erfolgsgeheimnis!

(Quelle 1)
(Quelle 2)

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft knackt die 5 Millionen Grenze"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*