Minecraft als Pflichtfach: Schule in Schweden ist überzeugt

Minecraft

Die folgende Nachricht macht deutlich, dass Minecraft mehr ist als nur ein Computerspiel. Eine Schule in Schweden führt das Open-World-Game als Pflichtfach ein. Die Schüler haben nicht nur Spaß damit, sondern lernen damit intensiv und spielerisch.

Minecraft als Lehrmethode

180 Schüler im Alter von 13 Jahren freuen sich über ihr neues Schulfach: Minecraft gehört für sie nun zum Schulalltag. Die Viktor Rydberg Schule in Stockholm ist von dem Spiel als unkonventionelle Lehrmethode überzeugt. Die Schüler nehmen das neue Fach sehr gut an und lernen spielerisch diverse Themen in den Bereichen Umwelt und Stadtplanung. Die Kreativität der Schüler werde angeregt, was im Unterricht wichtig ist.

Durch die 3D-Welt verbessert sich das räumliche Denken. Und da in Minecraft so ziemlich alles gebaut und probiert werden kann, können Lehrer das Game für diverse Unterrichtsbereiche einsetzen. Beispielsweise wird an der schwedischen Schule mit Hilfe von Minecraft erlernt, wie bei einer Stadtplanung die Wasser- und Stromversorgung organisiert werden muss.

Die Idee

Schulklassen konnten im Rahmen des Schulwettbewerbs „Future City“ Ideen einreichen, um die Zukunft besser zu machen. Minecraft als Schulfach einzusetzen, stammt aus diesem Wettbewerb. Die Lehrer der Schule in Stockholm haben das Spiel getestet und entschieden es als feste Lehrmethode für mehrere Unterrichtseinheiten einzusetzen. Eine Lehrerin berichtete, dass sowohl Jungen als auch Mädchen schnell großen Spaß am Spiel hatten.

Vor allem das Bauen wäre interessant. Zwar konnten die Jungen schneller in das Spiel einsteigen, aber die Mädchen zogen zügig nach. Natürlich löste das Einsetzen eines Computergames in der Schule bei einigen Eltern Bedenken aus. Aber die Lehrer bestätigen, dass Minecraft ähnlich wie handwerkliche Schulfächer zum Lernen genutzt werden kann.

Minecraft als Schulfach in den USA

Bereits letztes Jahr im Oktober haben wir über einen Lehrer in den USA berichtet, der Minecraft in seinem Unterricht einsetzte. Er berichtete über glückliche Schüler, die sich auf den Unterricht freuten und mit dem Open-World-Game viele Themen mit Spaß an der Sache lernten.

Wir sind gespannt, ob sich Minecraft in Zukunft auch in Deutschland als Schulfach integrieren lässt. Fest steht, dass bereits einige Lehrer positive Erfahrungen mit dem Spiel als Lehrmethode gemacht haben. Neben der Verbesserung von räumlichem Denken und Kombinationsvermögen kann das Game auch zur Anregung der Kreativität und Erklärung verschiedenster Zusammenhänge genutzt werden.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft als Pflichtfach: Schule in Schweden ist überzeugt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*