Minecraft als Projekt in der Medienpädagogik

Bei unseren Recherchen im Netz sind wir auf die Seite medienpaedagogik-praxis.de gestoßen. Hier wurde erst heute ein Beitrag verfasst, in dem ein pädagogisches Projekt mit Lego und Minecraft vorgestellt wird. Dieser Artikel beweist mal wieder, dass Minecraft nicht irgendein Game ist, sondern einen wichtigen Beitrag leisten kann!

Der Praxis Blog Medienpädagogik

Die Betreiber der Seite medienpaedagogik-praxis.de sammeln und veröffentlichen verschiedene Methoden, Projektbeispiele, Tipps und Tricks für die medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit und Schulen. Hier können sich Pädagogen viele Infos und Ideen für neue Projekte einholen.

Minecraft Projekte

Beim Lesen des Beitrags „Lego + Minecraft“ wurde uns klar, dass Minecraft einen immer größer werdenden Beitrag leistet. Mittlerweile wird es für zahlreiche Projekte genutzt. Erst kürzlich berichteten wir über das großartige Projekt „Block by Block“ bei dem Minecraft dazu genutzt wird, um die verschiedensten öffentlichen Orte auf der Welt besser zu machen. Darunter ein Ort in Kenia! Und in den USA ist Minecraft sogar schon ein Unterrichtsfach.

Das Projekt „Lego + Minecraft“

Der Artikel zum Projekt Lego + Minecraft zeigte uns, dass Minecraft auch in Deutschland von immer mehr Erwachsenen ernst genommen wird. Anscheinend haben schon einige gemerkt, dass Minecraft auch bei uns zu Lernzwecken eingesetzt werden könnte. Im Bericht des Praxis Blogs wird erklärt, dass das Projekt „Lego + Minecraft“ für Kinder zwischen neun und 14 Jahren eingesetzt werden kann. Gerne auch für ältere Jugendliche.

Phase 1

In Projektphase 1 sollen die Kids mit Legosteinen etwas bauen. Mit einer Platte wird die Baufläche räumlich begrenzt. Am Ende der Phase darf jeder sein Bauwerk vorstellen.

Phase 2

In Phase 2 wird dann mit dem Computerspiel Minecraft gearbeitet. Hierzu wird natürlich zuerst erklärt, wie Minecraft funktioniert. Schließlich kennt das Spiel nicht jeder. Anschließend wird eine neue Minecraft Welt im Kreativ-Modus generiert. Damit die Kinder und Jugendlichen nicht von irgendwelchen Tieren und Monstern in der virtuellen Welt gestört werden, wird die Option friedfertig eingestellt. Der Arbeitsauftrag lautet nun, das erbaute Bauwerk aus Legosteinen in der Minecraft Welt nachzubauen. Mit Screenshots werden die einzelnen Bauphasen festgehalten.

Unser Fazit

Wir finden dieses pädagogische Projekt wirklich großartig und sind uns sicher, dass jedes Kind und jeder Jugendliche großen Spaß daran haben dürfte. Außerdem werden damit die Fähigkeiten trainiert, ein Bauwerk nach zu empfinden und die Kreativität gefördert. Lego und Minecraft haben viel gemeinsam. Schließlich ist Minecraft im Prinzip wie Lego, nur eben in der virtuellen Welt. Und da Lego schon lange als für pädagogisch sinnvoll anerkannt war, wundert es uns nicht, dass auch Minecraft in der Pädagogik auftaucht. Minecraft gibt dem Spieler viele Freiheiten. Und das macht es, wie auch Lego, so interessant.

Wir sagen: Daumen hoch für dieses pädagogische Projekt! Wir hoffen für alle Schüler, dass diese Idee an vielen Schulen durchgeführt wird.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft als Projekt in der Medienpädagogik"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*