Minecraft: Umweltschützer protestieren gegen Umweltausbeutung

Umweltaktivisten

Im Netz tauchte gestern ein lustiges Video zu Minecraft auf. Darin protestieren Umweltschützer gegen die monströsen Bauwerke, die in Minecraft auf Kosten der Umwelt gebaut werden. Vielleicht war es mal an der Zeit, dass auch diese Seite der Medaille betrachtet wird ; )

Die Handlung im Video

In dem folgenden Video, das von Jamie Franklin veröffentlicht wurde, besuchen einige Umweltschützer einen Minecraftler in seinem großzügigen Gebäude und stellen ihn zur Rede. Schließlich mussten viele Bäume und Pflanzen ihr Leben lassen, nur damit er sein riesiges Haus bauen kann. Das geht in den Augen der Umweltaktivisten natürlich gar nicht. Sie wollen verhindern, dass die Natur von Minecraft weiterhin so gnadenlos ausgebeutet wird ; ) Ist ja auch richtig so. Schließlich haben wir alle bei diversen Bauwerken, über die auch wir schon berichtet haben, nie bedacht wie schädlich das für das Minecraft-Ökosystem ist!

Also macht euch beim nächsten Bauprojekt lieber mal Gedanken über die Umwelt. Nicht dass die Aktivisten auch euch besuchen : )

Wir wünschen viel Spaß beim klotzen:

Bildquelle: YouTube Video

Über den Autor

Benni
Ich bin Benni. Mich interessiert bei Minecraft vor Allem die technische Seite. Ein Gutes Beispiel ist das Arbeiten mit Redstone, oder auch diverse Modifikationen für Minecraft.

1 Kommentar zu "Minecraft: Umweltschützer protestieren gegen Umweltausbeutung"

  1. die monsterfalle zestört unwelt aber sie tötet monster(zombies)das ist gut

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*