Minecraft: Sicherheitslücke im Authentifizierungs-System behoben

Bis vor wenigen Tagen bestand eine Sicherheitslücke im Authentifizierungs-System von Minecraft. Beim Anmelden war es möglich sich in einen fremden Account einzuloggen und sich quasi als jemand anderes auszugeben. Das Problem wurde von Mojang behoben.

Die Sicherheitslücke

In Minecraft war es durch einen Exploit möglich, dass sich Spieler mit fremden Accounts anmelden konnten und diese nutzten. Ein Exploit ist im Prinzip eine systematische Möglichkeit in der elektronischen Datenverarbeitung, die beim Entwickeln eines Programmes nicht aufgefallen ist und zu diversen Fehlern und Sicherheitslücken führen kann. Genau das ist hier passiert und die Sicherheitslücke bestand für einige Zeit.

Die Fehlerbehebung

Das Entwicklerstudio Mojang hat diese Sicherheitslücke erkannt. Um die Schwachstelle zu finden, fuhr Mojang die Minecraft Login-Server herunter. Die Sicherheitslücke wurde laut Angaben von Mojang behoben. Jetzt gibt es keine Möglichkeiten mehr sich in fremde Accounts einzuloggen. Hier geht´s zum Statement von Mojang. Auch Markus „Notch“ Persson, der Macher von Minecraft, äußerte sich via Twitter zu diesem Sicherheitsproblem.

Das bestehende Restrisiko

Unklar ist aber, ob wichtige Spielerdaten, wie zum Beispiel Passwörter, manipuliert wurden. Daher sind alle Minecraft Spieler aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern!

(Quelle)

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft: Sicherheitslücke im Authentifizierungs-System behoben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*