Minecraft: Project Omega geht in die zweite Runde

Production_Omega

Am 11.Juni berichteten wir von einem YouTuber, der eine spannende Adventure-Map veröffentlichte. Die Map nannte sich „Project Omega“ und erinnerte stark an den Ego-Shooter Half-Life. Jetzt veröffentlichte der Minecraft Bastler eine weitere Map. „Production Omega“ ist die Fortsetzung und eine weitere Herausforderung für Fans.

Project Omega

Beim vor ca. vier Wochen veröffentlichten Project Omega handelte es sich um eine Forschungseinrichtung, in der seltsame Dinge vor sich gingen. In diversen Versuchen sollten anscheinend keine Tiere oder Menschen gefährdet werden. Doch der Wahrheit entsprach dies nicht. Der Spieler hatte dann die Aufgabe heraus zu finden was tatsächlich im Project Omega vor sich ging und das Projekt zu stoppen. Die Lösung des Rätsels erforderte Geduld und Geschick. Nach dieser interessanten Aufgabe kommt nun das zweite Rätsel vom YouTuber „MinecraftGrandfort“.

Die Fortsetzung: Production Omega

Die neue Adventure Map Production Omega ist die Fortsetzung des letzten Rätsels. Die Forschungseinrichtung wurde im letzten Rätsel zwar zerstört, aber die Forschungsarbeiten waren anscheinend doch schon so weit, dass eine weitere Einrichtung bereits gebaut wurde. In einer riesigen Wüste steht eine große Basis, die von einem „Gehirn“ namens ORIS gesteuert wird. Dort werden anscheinend nur Medikamente produziert. Aber in Wahrheit sind es Krieger für einen Weltkrieg, die dort in Massen produziert werden.

Die Aufgabe ist nun diese Produktion aufzuhalten. Um das zu schaffen, muss allerdings ORIS vernichtet werden und das ist gar nicht so einfach. Denn als Terrorist von Project Omega ist man selbst in der Produktion gefangen. Bei Production Omega gibt es weniger Rätsel zum Lösen wie bei der letzten Map, aber dafür ist mehr Action geboten. Vorteilhaft ist, dass die Map in drei Schwierigkeitsgraden gespielt werden kann. Die Stufen Leicht und Normal können von jedem kostenlos gespielt werden. Schwer gibt es dagegen nur für Abonnenten.

Downloads

Hier gelangt ihr zu den Downloads der Map: Leicht, Normal. Um den Schwierigkeitsgrad Schwer spielen zu können, müsst ihr dem Macher der Map eine Nachricht auf YouTube senden und zum Abonnent werden.

Der Macher dieser abwechslungsreichen Rätselserie will an weiteren Maps arbeiten. Ein Abo kann sich daher lohnen, um nichts zu verpassen. Außerdem ist das nur fair. Denn wie viel Arbeit in diesen Maps steckt, kann man sich kaum vorstellen!

Wir wünschen allen Fans viel Spaß beim Lösen von Production Omega! Hier könnt ihr euch noch das offizielle Video zur neuen Map anschauen:

(Quelle)

Bildquelle: YouTube Video

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft: Project Omega geht in die zweite Runde"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*