Fallen

Mit selbst gebauten Fallen kann man NPCs und andere Spieler töten. Da NPCs viele nützliche Items zurück lassen wenn sie sterben, können Fallen durchaus hilfreich sein, um schneller an bestimmte Gegenstände oder Materialien zu gelangen. Hier erklären wir euch einige Beispiele.

Jegliche Fallen sollten sich nie zu weit entfernt vom Spieler befinden, weil Mobs in einem 144×144 großen Quadrat um den Spieler herum spawnen. Baut man die Falle zu weit weg, wird sich darin nur selten ein Mob verirren. Und wenn eine Falle nach oben hin räumlich begrenzt ist, muss sie mindestens zwei Blöcke hoch sein, weil die Mobs sonst nicht hinein kommen.

Wasser-Fallen

Eine Falle mit Wasser ist relativ einfach zu bauen und erfordert wenig Material. Die folgende Falle funktioniert nur nicht bei Spinnen. Da sie kleiner sind als Zombis oder Ähnliches können sie manchmal sogar unter dem Glas hindurch schwimmen.

Info: Wir haben viele Varianten mit unterschiedlichen Bauweisen dieser Wasser-Falle ausprobiert. Viele Beispiele, die man findet, funktionieren nur bedingt. Doch die folgende Bauweise war in unseren Tests am effektivsten!

Um eine Wasser-Falle bauen zu können, braucht ihr:

  • Eimer
  • Wasser
  • Glasblöcke
  • Schaufel, bzw. Spitzhacke (je nach Untergrund)
  • (eventuell Stein oder ähnliches für Dach)
  • (eventuell Türe)

1. Schritt

Hierfür gräbt man als erstes einen Graben, der eine Länge von sechs Blöcken, eine Tiefe von fünf Blöcken und eine Breite von vier Blöcken hat. Wobei die Breite jedem selbst überlassen bleibt. An einer Seite sollte man sich einen Zugang in Form einer Treppe oder Ähnliches bauen. Dort wo der „Eingang“ der Falle ist, sollte man zudem einen Block vom Boden stehen lassen (hier also nur vier Blöcke tief graben). Denn von dieser Stelle aus wird man später die Items aufnehmen.

Minecraft_Wasserfalle1 Kopie

2. Schritt

Nun platziert man, beginnend in der Höhe der Oberfläche eine Reihe Glas. Rechts von der Glasreihe müssen zwei Reihen frei bleiben.

Minecraft_Wasserfalle2 Minecraft_Wasserfalle3

3. Schritt

Jetzt platziert man links daneben noch eine Glasreihe. Doch diese soll nicht nur ein Block in die Tiefe reichen, sondern bis zwischen dem Boden der Falle und dem Glas nur noch eine Blockreihe frei bleibt.

Minecraft_Wasserfalle5

Da wir ein bestimmtes Texturpaket beim Bau verwendet haben, bei dem man die einzelnen Glasblöcke schlecht erkennen kann, hier das ganze noch mit dem ursprünglichen Texturpaket:

Minecraft_Wasserfalle8_2

Betrachtet man das Ganze dann von der anderen Seite, bleibt unten ein Block frei. Hier werden dann die Items angespült, wenn Mobs sterben.

Minecraft_Wasserfalle8

4. Schritt

Jetzt wird das Wasser platziert. Dafür stellt man sich auf die Glasscheiben und visiert den zweiten Block von oben an (in der Ecke). Wichtig: das Wasser sollte nicht direkt am ersten Block an der Oberfläche platziert werden. Denn die Mobs können sonst wieder nach oben schwimmen und heraus springen. So sollte das Ganze nachher nicht aussehen:

Minecraft_Wasserfalle1_Falsch

Daher den zweiten Block von oben anvisieren und Wasser platzieren! Folgendermaßen ist es korrekt:

Minecraft_Wasserfalle9

Das Gleiche dann noch in der anderen Ecke rechts. Sollten dabei stehende Wasserblöcke entstehen, wie auf folgendem Bild mit Pfeil markiert, müssen diese entfernt werden. Ansonsten wird der Wasserstrom gestört und es könnte sein, dass die Falle nicht richtig funktioniert. Einfach einen leeren Eimer nehmen und einmal kurz Wasser entnehmen (mit Rechtsklick auf die Stelle). Dann sollte das Wasser wieder fließen. Wenn nicht kann es auch sein, dass ihr an dieser Stelle einen weiteren vollen Wassereimer entleeren müsst. Einfach ausprobieren.

Minecraft_Wasserfalle10

Anschließend bleibt in der Mitte noch eine Lücke, die ebenfalls geschlossen werden muss. Hierfür einfach die mittleren beiden Blöcke am Rand anvisieren und Wasser platzieren.

Minecraft_Wasserfalle11

Nun sollte die fast fertige Falle so aussehen:

Minecraft_Wasserfalle12

Betrachtet man die Falle von der Seite sieht man, dass unter der ersten Glasreihe Wasser fehlt. Auf folgendem Bild ist die wasserleere Fläche rot markiert:

Minecraft_Wasserfalle13 Kopie

Damit der Wasserstrom richtig funktioniert und die Mobs unter das Glas drückt, muss diese Fläche mit Wasser gefüllt werden. Dafür stellt man sich am besten ins Wasser und visiert diese Stellen von unten an. Ist alles voller fließendem Wasser sieht das aus der Vogelperspektive so aus:

Minecraft_Wasserfalle16

5. Schritt

Jetzt ist die Wasser-Falle fertig. Stellt man sich jetzt ins Wasser erkennt man, dass durch die Anordnung der Glasscheiben eine Strömung entsteht:

Minecraft_Wasserfalle14

Fallen jetzt Monster in das Wasser werden sie durch die Strömung unter die Glasscheiben gedrückt und ertrinken:

Minecraft_Wasserfalle17

Die Items, die die NPCs beim Sterben fallen lassen, werden durch die Strömung auf die andere Seite der Glasscheiben geschwemmt und können dort einfach aufgenommen werden:

Minecraft_Wasserfalle15

6. Schritt

Um die Items so gut es geht vor fremdem Zugriff zu schützen, kann man den hinteren Teil der Falle (in dem die Items landen) auch mit soliden Blöcken abdecken und eine Tür einbauen. Doch das bleibt jedem selbst überlassen.

Erweiterung Wasser-Falle

Wer die Wasser-Falle noch erweitern und damit erfolgreicher machen möchte, kann sie mit einem zusätzlichen Wassergraben ausbauen.

1. Schritt

Je nach dem wie breit ihr eure Wasser-Falle vorher gebaut habt, gräbt ihr nun direkt von der Falle aus einen entsprechend breiten Graben, mit einer Länge von acht Block und einer Tiefe von einem Block.

Minecraft_Wasserfallen_Erweiterung

2. Schritt

Jetzt könnt ihr schon das Wasser platzieren. Am besten ihr platziert zu erst in die beiden oberen Ecken jeweils einen Eimer Wasser. (Einfach Grasblock seitlich mit einem vollen Eimer Wasser anvisieren und mit rechter Maustaste darauf klicken.

 

Minecraft_Wasserfallen_Erweiterung3

Habt ihr in beide Ecken Wasser platziert, fehlt am Ende des Graben noch Wasser. Damit die NPCs nicht entwischen, muss auch dort Wasser fließen.

Minecraft_Wasserfallen_Erweiterung4

Daher platziert ihr an die inneren Seiten der beiden mittleren Blöcke (je nach dem wie breit euer Graben ist) ebenfalls einen Eimer Wasser. Einfach Block von der Innenseite anvisieren und Wasser platzieren.

Minecraft_Wasserfallen_Erweiterung5

Habt ihr alles richtig gemacht, fließt das Wasser bis an die Kante und die NPCs werden durch das Wasser in die Falle getrieben. Mit dieser Erweiterung erhöht ihr die Fläche in die NPCs fallen können und damit auch eure Chancen an Items zu kommen. Solche Erweiterungen könnt ihr natürlich beliebig ausbauen.

Minecraft_Wasserfallen_Erweiterung_Erfolg

Wir wünschen viel Erfolg und Spaß beim Bauen!

 

Graben-Fallen

Da Mobs auch durch den Sturz von hohen Abgründen sterben können, kann man das mit einer Graben-Falle ausnutzen.

Um eine Graben-Falle bauen zu können, braucht ihr:

  • Eimer
  • Wasser
  • Schaufel, bzw. Spitzhacke (je nach Untergrund)
  • evtl. Leiter

1. Schritt

Möchte man mit der Falle Spieler und feindliche NPCs töten, muss man einen Graben graben, der mindestens 24 Blöcke tief ist. Möchte man nur Tiere wie Schweine, Hühner usw. töten reicht eine Tiefe von 14 Blöcken. Der Graben muss nur ein Block breit sein. Die Länge kann jeder selbst entscheiden. Umso länger der Graben ist, umso größer ist natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass Monster hineinfallen.

Graben_Minecraft_Falle

2. Schritt

Damit sich der Erfolg der Falle erhöht, kann man zusätzlich einen Fluss einbauen. Fallen NPCs hinein, werden sie zu dem Graben gespült und fallen hinunter. Das Wasser sollte allerdings am Beginn des Grabens nicht weiter fließen. Sonst könnte sich der Graben mit Wasser füllen, was wiederum die Fallhöhe verringert. Einfach einen Flussgraben mit einer Tiefe von einem Block und einer Breite wie der Graben bauen.

Wasserfalle2_Minecraft

3. Schritt

Nun muss der Flussgraben mit Wasser gefüllt werden. Einfach Eimer mit Wasser füllen und an den Anfang des Flussgrabens platzieren, also natürlich nicht da wo der tiefe Fallgraben beginnt, sondern auf der anderen Seite. Schließlich soll das Wasser ja zum Fallgraben hin fließen. Sollte der Flussgraben zu kurz sein und das Wasser den tiefen Abgrund hinunter fallen, müsst ihr einfach den Flussgraben verlängern. Dann entfernt ihr das platzierte Wasser nochmal und leert es am neuen Anfang des Flussgrabens aus.

Wasserfalle3_Minecraft

4. Schritt

Um die Items der toten NPCs einsammeln zu können, baut man entweder einen Tunnel zum unteren Teil des Grabens, oder man nutzt eine Leiter.

 

Kakteen- Falle

Minecraft_Kakteenfalle_7_

Um eine Kakteen-Falle bauen zu können, braucht ihr:

  • Eimer
  • Wasser
  • 8 Kakteen
  • 4 Sandblöcke
  • 4 Stein Blöcke (geht auch mit Erde usw.; Stein wurde nur zur besseren Erklärung gewählt)
  • Schaufel, bzw. Spitzhacken (je nach Untergrund)
  • evt. Fackel

1. Schritt

Zunächst gräbt ihr einen 5×5 Block großen Graben.

Minecraft_Kakteenfalle_1

2. Schritt

In jede Ecke platziert ihr jetzt einen Steinblock (Alternativ geht auch Erde oder ähnliches).

Minecraft_Kakteenfalle_2

3. Schritt

Jetzt entfernt ihr diagonal zu den äußeren Ecksteinen jeweils einen Block des Bodens.

Minecraft_Kakteenfalle_3

4. Schritt

Diese „Löcher“ füllt ihr dann mit jeweils einem Sandblock.

Minecraft_Kakteenfalle_4

5. Schritt

Nun entfernt ihr auf jeder Seite zwei Blöcke von der Mitte ausgehend, so dass quasi ein leeres Kreuz entsteht. Anschließend entfernt ihr auch den mittleren Block und drei bis vier Blöcke darunter. Denn durch die Mitte wird später das Wasser nach unten fließen.

Wie auf folgendem Bild dargestellt:

Minecraft_Kakteenfalle_5

6. Schritt

Auf jeden der Sandblöcke platziert ihr dann zwei Kakteen. Sand muss es aus dem Grund sein, weil Kakteen nur auf ihm platziert werden können. Von oben sollte das Ganze jetzt so aussehen:

 

Minecraft_Kakteenfalle_6

7. Schritt

Jetzt könnt ihr das Wasser platzieren. Dazu visiert ihr jede Seite der Steinblöcke an und platziert dort einen Eimer Wasser mit Rechtsklick.

Minecraft_Kakteenfalle_7

Habt ihr überall Wasser platziert, fließt es nun von allen Seiten nach unten ab.

Minecraft_Kakteenfalle_7+

8. Schritt

Jetzt müsst ihr einen unterirdischen Tunnel graben, damit ihr die Items, die nach unten abfließen bequem aufsammelt könnt. Entweder ihr grabt nun von der Fallen-Mitte ausgehend einen Tunnel nach außen, oder ihr grabt von ein paar Blöcken Entfernung einen Tunnel zum Inneren der Falle. Diesen Schritt könnt ihr auch machen bevor ihr das Wasser platziert. Grabt den Tunnel am besten so lang bis das Wasser nicht mehr weiter fließt. Um eine bessere Sicht zu haben, könnt ihr im Tunnel Fackeln platzieren.

 

 

Minecraft_Kakteenfalle_8

Von dort aus könnt ihr einen Zugang bauen mit Hilfe einer Leiter oder einer Tür. Wie genau ihr den Eingang baut, ist euch überlassen.

Minecraft_Kakteenfalle_9

Sobald jetzt NPCs in die Falle geraten, werden sie vom Wasser gegen die Kakteen gespült und sterben. Die dabei fallen gelassenen Items fließen nach unten ab.

Minecraft_Kakteenfalle_10

Die Items werden durch den unterirdischen Gang bis ans Ende geschwemmt. Hier könnt ihr sie aufsammeln.

Minecraft_Kakteenfalle_11

Nachteil: Bei der Kakteen-Falle kann es leider oft passieren, dass die Items selbst gegen die Kakteen geschwemmt und dabei zerstört werden.

Stolperdraht-Falle

Eine Stolperdraht Falle kann auf verschiedene Weise gebaut werden. Um euch an einem einfachen Beispiel zu zeigen, wie der Stolperdraht aktiviert und das Signal weitergeleitet wird, hier ein paar Bilder zum groben Aufbau. Zu erst einmal müsst ihr den Stolperdraht verlegen und ihn mit zwei Haken verbinden. Wie das genau funktioniert, haben wir unter Mechanismen bereits erklärt. Genau das Gleiche haben wir hier gemacht.

Minecraft_Stolperfalle

An den Block, an dem der Haken befestigt ist, haben wir Redstone verlegt und diesen mit einem Kolben verbunden.

Minecraft_Stolperfalle_2

Sobald der Stolperdraht passiert wird, aktiviert dieser das Redstone und damit den Kolben. Im Prinzip können so diverse Objekte aktiviert werden, die auf Redstone reagieren.

Minecraft_Stolperfalle_3

Besonders interessant wird eine Stolperdraht Falle natürlich mit dem Sprengstoff TNT! Dafür wird zuerst wieder ein Stolperdraht gespannt:

Minecraft_Stolperfalle_5

Anschließend wird dieser durch Redstone mit einem Block TNT verbunden.

Minecraft_Stolperfalle_6

Zum Schluss den TNT Block noch etwas tarnen und los geht´s!

Minecraft_Stolperfalle_7

Sobald jemand den Stolperdraht berührt, wird das TNT aktiviert und es beginnt zu qualmen:

Minecraft_Stolperfalle_8

Es dauert nur einen Augenblick und schon wird ein großes Stück der Landschaft einfach vernichtet.

Minecraft_Stolperfalle_9

 

Minecraft_Stolperfalle_getarnt_1

Eine noch bessere Tarnung wäre folgende Variante. Ihr verlegt das Redstone ein oder mehrere Blöcke in die Tiefe…

Minecraft_Stolperfalle_getarnt_2

… und platziert daneben das TNT. Den Sprengstoff könnt ihr dann auch mit einem unauffälligen Block, der zur restlichen Umgebung passt, bedecken:

Minecraft_Stolperfalle_getarnt_3

Sobald der Draht aktiviert wird, beginnt das TNT hell zu blinken und in wenigen Sekunden….

Minecraft_Stolperfalle_getarnt_4

…. ist von der umliegenden Landschaft nicht mehr viel zu sehen.

Minecraft_Stolperfalle_getarnt_5

Genauso gut könnt ihr natürlich den TNT auch direkt unter den Stolperdraht platzieren. Dann wird derjenige, der den Stolperdraht berührt garantiert in die Luft gesprengt. Dafür legt ihr das Redstone einfach nach unten.

Stolperdraht_Falle_Variante2

Da das Redstone in der Tiefe liegt, könnt ihr den platzierten TNT Block auch wunderbar tarnen:

Stolperdraht_Falle_Variante2_2

So ist das TNT gut getarnt und der entstehende Krater der Explosion ist groß genug, um alles und jeden in die Luft zu jagen ; )

Stolperdraht_Falle_Variante2_3

Auf Gras ist der Stolperdraht nicht besonders gut getarnt. Daher ist es empfehlenswert solche Fallen innerhalb von Gebäuden oder auf Stein zu bauen. Gerade auf Pflasterstein ist der Draht aus der Entfernung kaum sichtbar. Dann sollten natürlich auch die Haken hinter Blöcken oder Möbeln versteckt werden, um die Falle so unauffällig wie möglich zu gestalten.

Hier geht´s zum Sprengstoff! Dort haben wir eine weitere Falle mit TNT erklärt.

 

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

5 Kommentare zu "Fallen"

  1. Habe mich schon lange gefragt, wie das geht mit den Fallen. Nun habe ich dank eurer Anleitung eine Wasserfalle gebaut und siehe da, es hat geklappt! Vielen Dank für die Hilfe!

    • Hey Stefan,

      super das freut uns sehr : ) Dann hat sich die Anleitung ja gelohnt : )
      Klasse, dass du uns das mitgeteilt hast.

      Wünschen dir weiterhin ganz viel Spaß mit Minecraft : )

  2. Die Kakteen-Falle ist echt super. Habe sie mit eurer Hilfe gebaut. Da sie funktioniert habe ich wohl alles richtig gemacht. Aber auch nur dank eurer Anleitung. Die ist echt super 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*