Navigation

Minecraft_Navigation

Kompass

Optik: Ein Minecraft Kompass ist ein kleines, rundes Item aus Eisen und Redstone, das dem Spieler immer den Ausgangspunkt in der Minecraft-Welt zeigt. Damit ist der persönliche Spawnpunkt gemeint.

Minecraft_Kompass

Bauanleitung

Um einen Kompass zu craften, braucht man eine Einheit Redstonestaub, eine Werkbank und vier Eisenbarren. Den Redstonestaub platziert man in das mittlere Feld des Crafting-Bereichs und jeweils einen Eisenbarren direkt darüber, darunter und links und rechts daneben.

Minecraft_Crafting_Kompass

Kompass nutzen

Egal ob man den Kompass direkt in der Hand hält oder ob er sich im Inventar befindet, die rote Kompassnadel zeigt immer die Richtung an, in der der Spawnpunkt des Spielers liegt. Der Kompass dient dem Spieler daher zur Orientierung. Gerade wenn man weite Entdeckungstouren macht, ist er äußerst hilfreich.

Minecraft_Sicht_Kompass

Man muss nur beachten, dass er immer den ursprünglichen Spawnpunkt anzeigt, auch wenn man ein Bett benutzt. Wer Material sparen möchte, muss den Kompass noch nicht einmal fertig craften. Denn schon im Ausgangsfeld des Crafting-Bereichs zeigt er die Richtung an. (Nur im Ende und Nether funktioniert der Kompass nicht!)

Nutzen: Einen Kompass benötigt man zudem um eine Karte zu craften.

Das natürliche Vorkommen: Selten findet man sie auch in Bibliotheken von Festungen.

Karte

Optik: Eine Karte ist ein kleines Item aus Papier.

Minecraft_Karte

Bauanleitung

Um eine Karte zu craften, braucht man eine Werkbank, einen Kompass und acht Einheiten Papier. Den Kompass legt man im Craftin-Bereich in das mittlere Feld und in jedes übrige Feld jeweils ein Papier.

Minecraft_Crafting_Karte

Kartenerstellung

Sobald man eine Karte gecraftet hat und sie in die Hand nimmt, fängt sie an die Umgebung des Spielers aufzuzeichnen. Das heißt, sie zeichnet alles auf, was sich momentan im Umfeld des Spielers befindet. Der Ort an dem die Karte gecraftet wird, stellt den Mittelpunkt der Karte dar und dieser wird immer gleich bleiben. Bewegt man sich nach dem Craften der Karte nicht, zeichnet die Karte nur einen kleinen Radius auf. Auf folgendem Bild wird das deutlich:

Minecraft_Sicht_Karte1

Bleibt man nun stehen, passiert auf der Karte nicht mehr viel. Damit die Karte aber die größtmögliche Fläche um diesen Mittelpunkt herum aufzeichnet, muss man sich bewegen. Läuft man nun durch das Gebiet in dem man die Karte hergestellt hat, erweitert sich die Aufzeichnung Stück für Stück. Solange bis die Karte voll ist. Alles was darüber hinaus geht, kann die Karte nicht mehr aufzeichnen.

Minecraft_Sicht_Karte5

Die Karte kann aber nicht die gesamte Minecraft Welt aufzeichnen, in der sich der Spieler befindet, sondern immer nur eine Region. Diese Region entspricht 1024 x 1024 Blöcken, was ca. einem Quadratkilometer entspricht. Wird nach der Aufzeichnung der Karte etwas in dieser Region verändert, ist diese Änderung auf der Karte nicht zu sehen. Man muss dann eine neue Karte craften und diese wieder öffnen zum Aufzeichnen. Das gilt auch, wenn man ein größeres Gebiet aufzeichnen möchte. Man muss dann für das nächste Gebiet wieder eine separate Karte erstellen.

Bis auf Goldblöcke und Sandstein, die grau aufgezeigt werden, haben auf der Karte alle Blöcke die gleiche Farbe, wie in der tatsächlichen Minecraft Welt. Die Aufzeichnung funktioniert auch im Flugmodus des Creative Modus. Damit wird die Aufzeichnung der Karte einfacher und schneller.

Lesen der Karte

Anders als bei anderen Spielen bleibt die aufgezeichnete Region auf der Karte immer gleich. Das bedeutet, dass sich die Karte auch nicht mit der Bewegung des Spielers mitbewegt. Aber sie zeigt dem Spieler an wo er sich gerade in der aufgezeichneten Region befindet. Das kleine weiße Quadrat stellt den Spieler dar. Bewegt sich der Spieler über die Grenze der Karte hinaus, verschwindet er (also das Quadrat) auch von der Karte.

Das Gute bei der Karte ist, dass man sie in der Hand halten kann, während man sich bewegt. Das Sichtfeld wird nur gering eingeschränkt und man kann sich gleichzeitig mit der Karte orientieren. Bewegt man die Maus nach oben belegt die Karte nur einen kleinen Teil des Sichtfeldes.

Minecraft_Sicht_Karte4

Minecraft_Sicht_Karte3

Möchte man die Karte aber direkt vor der Nase haben, wie man so schön sagt, dann muss man die Maus nach unten bewegen. Nun belegt die Karte einen Großteil des Sichtfeldes und man kann sie optimal lesen.

Minecraft_Sicht_Karte1

Praktisch ist auch, dass man mit der Umgebung interagieren kann während man die Karte hält. Man kann gleichzeitig Türen öffnen oder schließen, das Crafting-Feld der Werkbank öffnen, usw..

Im Ende und Nether funktioniert die Karte nicht richtig.

Uhr

Optik: Eine Uhr ist ein kleines, rundes Item aus Gold.

Minecraft_Uhr

Bauanleitung

Um eine Minecraft Uhr zu craften, braucht man eine Werkbank, eine Einheit Redstonestaub und vier Goldbarren. Den Redstonestaub platziert man in das mittlere Feld des Crafting-Bereichs und jeweils einen Goldbarren direkt darüber, darunter und links und rechts daneben.

Minecraft_Crafting_Uhr

Lesen der Uhr

Eine Minecraft Uhr zeigt keine direkte Uhrzeit an, sondern tagsüber die Position der Sonne am Himmel und nachts die Position des Mondes am Himmel. Aus diesen Positionen ergibt sich die Uhrzeit. Genau wie der Kompass funktioniert auch die Anzeige der Uhr im Inventar. Im Ende und Nether funktioniert die Uhr nicht.

Minecraft_Sicht_Uhr

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Navigation"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*