Beleuchtung

Beleuchtung

Fackel

Optik: Eine Minecraft Fackel besteht aus einem Holzstock und einer kleinen Flamme. Wird eine Fackel platziert, entstehen über der Flamme kleine schwarze Rauchwolken.

Minecraft_Fackel

Bauanleitung: Um vier Fackeln zu bauen, benötigt man einen Stock und eine Kohle oder Holzkohle. Den Stock platziert man im Crafting Bereich unter die Kohle. Die dafür genutzte Reihe spielt keine Rolle.

Minecraft_Crafting_Fackel

Platzierung: Fackeln platziert man in dem man sie zur Hand nimmt, damit eine beliebige Stelle anvisiert und darauf mit der rechten Maustaste klickt.

Abbau: Um eine Fackel abzubauen, visiert man sie an und drückt die linke Maustaste. Die Fackel kann als Item wieder eingesammelt werden. Werkzeuge braucht man zum Abbauen nicht.

Nutzen: Eine Fackel benötigt man ziemlich oft in Minecraft, um die Umgebung zu beleuchten. Zum Beispiel um Minen auszuleuchten, damit man Erze erkennen und abbauen kann. Daher nimmt man in eine Mine am besten immer mehrere Fackeln mit.

Minecraft_Mine_mit_Fackeln

Ist es in Gebäuden, Minen, usw. zu dunkel, können in bestimmten Ecken und Winkeln Monster auftauchen. Um das zu verhindern, muss man für Licht sorgen. Das erzeugte Licht einer Fackel reicht bis zu 14 Blöcken weit. Fackeln können zum platzsparenden lagern auch bis zu 64 Stück gestapelt werden.

Aber auch zu Dekorationszwecken können Fackeln genutzt werden. Wird in der Nähe von einer Fackel Wasser platziert, wird die Fackel allerdings vom Wasser verdrängt. Sie kann aber wieder als Item eingesammelt werden. Neben der Lichterzeugung können Fackeln auch zum Schmelzen von Schnee und Eis genutzt werden.

Das natürliche Vorkommen: Fackeln findet man in Festungen, Minen und NPC-Dörfern.

Kürbislaterne (Jack-O-Lantern)

Optik: Eine Kürbislaterne ist eine selbst gebaute Laterne, bestehend aus einem Kürbis und einer Fackel. Dementsprechend gleicht die Textur der Kürbislaterne der eines Kürbisses. Nur das typische Gesicht des Kürbisses leuchtet zusätzlich.

Minecraft_Kürbislaterne

Bauanleitung

Um eine Kürbislaterne zu craften, benötigt man einen Kürbis und eine Fackel. Die Fackel platziert man im Crafting-Bereich unter den Kürbis. Die Reihe, die für dieses Crafting-Rezept verwendet wird, spielt keine Rolle. Nur die richtige Anordnung ist wichtig.

Minecraft_Crafting_Kürbis_Laterne

Platzierung: Kürbislaternen platziert man in dem man sie zur Hand nimmt, damit eine beliebige Stelle anvisiert und darauf mit der rechten Maustaste klickt.

Tipps

In unserem Test stellten wir fest, dass die Kürbislaterne nur platziert werden kann, wenn sich direkt darunter ein Block befindet. Wenn man eine Kürbislaterne an einem Gebäude an der Außenfassade hängend anbringen möchte, muss man vorher darunter andere Blöcke platzieren und diese nach dem Platzieren der Laterne wieder abbauen. Die Laterne bleibt dann an der gewünschte Stelle „hängen“.

Kuebislaterne_oben

Das „Gesicht“ der Kürbislaterne richtet sich beim Platzieren immer in Richtung des Spielers.

Abbau: Die Kürbislaterne kann zwar auch mit einer Axt abgebaut werden, ohne Werkzeug geht es aber auch sehr schnell. Einfach  anvisieren und die linke Maustaste gedrückt halten. Die Kürbislaterne kann als Item eingesammelt und wieder platziert werden.

Nutzung: Kürbislaternen können in erster Linie zur Beleuchtung genutzt werden. Ist es in Gebäuden, Minen, usw. zu dunkel, können in bestimmten Ecken und Winkeln Monster auftauchen. Um das zu verhindern, muss man für Licht sorgen. Mit einem Lichtlevel von 15 erzeugen Kürbislaternen ein helleres Licht als Fackeln. Aber auch als Dekoration können die Laternen genutzt werden. Der Vorteil von Kürbislaternen gegenüber Fackeln ist, dass man sie sogar unter Wasser nutzen kann. Zudem können Kürbislaternen auch zum Bauen von Schnee- und Eisengolems genutzt werden.

Leuchtstein (Glowstone)

Optik: Ein Leuchtstein hat eine helle funkelnde Textur, die auf allen Seiten gleich aussieht.

Minecraft_Leuchtstein

Bauanleitung

Um einen Leuchtstein zu craften, benötigt man vier Einheiten Leuchtsteinstaub. Diese legt man im Quadrat in den Crafting-Bereich.

Minecraft_Crafting_Leuchtstein

Platzierung: Leuchtsteine platziert man in dem man sie zur Hand nimmt, damit eine beliebige Stelle anvisiert und darauf mit der rechten Maustaste klickt.

Abbau: Um Leuchtsteine abzubauen, benötigt man bei älteren Versionen von Minecraft eine Spitzhacke. Ansonsten geht es auch mit der Hand. Mit ihr wird der Leuchtstein einfach anvisiert und die linke Maustaste gedrückt halten. Beim Abbau erhält man allerdings keinen Leuchtstein, sondern wieder 2-4 Einheiten Leuchtsteinstaub. Man sollte sich daher genau überlegen wo man den Stein platziert, um ihn nicht unnötig abbauen zu müssen. Schließlich kann man bis zu 2 Einheiten Leuchtsteinstaub verlieren. Außerdem ertönt beim Abbauen ein klirrendes Geräusch wie bei Glas.

Nutzung: Leuchtsteine leuchten unendlich und eignen sich daher ideal zur Beleuchtung. Mit einem Lichtlevel von 15 sind die Steine ebenfalls heller als Fackeln. Auch im Wasser und zum Schmelzen von Eis und Schnee  können sie genutzt werden. Außerdem braucht man einen Leuchtstein zum Herstellen von Redstone-Lampen.

Info: Möchte man Leuchtsteine in ein Gebäude oder eine Umgebung integrieren, sollte man wissen, dass sie sich nicht mit Zäunen verbinden, wenn sie daneben platziert werden. Mit Glasscheiben und Eisengitter funktioniert es aber.

Minecraft_Leuchtstein_Zaeune

Das natürliche Vorkommen: Leuchtsteine können im Nether vorkommen. Meistens findet man sie bei Lava unter anderen Steinen. Auch an der Decke kommen sie vor.

Straßenleuchten mit Leuchsteinen oder Kürbislaternen

Wer Straßen oder Wege mit dekorativen Laternen versehen möchte, kann diese selbst bauen. Dafür braucht man Leuchtsteine und Zäune. Zuerst platziert man dann ein Zaunteil, so dass nur ein Holzzaunstab auf dem Boden zu sehen ist.

Minecraft_Leuchte_1

Anschließend setzt man direkt auf diesen ersten Holzzaunstab einen zweiten und je nach Wunschhöhe noch weitere.

Minecraft_Leuchte_2

Anschließend platziert man an die Seite des obersten Holzzaunstab ein weiteres Zaunteil. An die Unterseite dieses Zaunteils platziert man dann den Leuchtstein.

Minecraft_Leuchte_3 Minecraft_Leuchte_4

Wer es lieber etwas einfacher mag, kann den Leuchtstein auch direkt auf den obersten Holzzaunstab platzieren.

Leuchte_einfach

Redstone-Lampe

Optik: Eine Redstone-Lampe ist ein rot-brauner, leuchtender Block mit einem Lichtlevel von 15. Damit die Redstone-Lampe leuchtet, muss sie allerdings durch Redstone, Steinschalter, Hebel oder mit Druckplatten eingeschaltet werden.

Minecraft_Redstone_Lampe

Bauanleitung

Um eine Redstone-Lampe zu craften, benötigt man eine Werkbank, einen Leuchtstein und vier Einheiten Redstonestaub. Den Leuchtstein platziert man in das mittlere Feld im Crafting-Bereich. Die vier Redstonestaub Einheiten verteilt man dann in die Felder links und rechts, sowie über- und unterhalb des Leuchtsteins.

Minecraft_Crafting_Redstone_Lampe

Platzierung: Redstone-Lampen platziert man in dem man sie zur Hand nimmt, damit eine beliebige Stelle anvisiert und darauf mit der rechten Maustaste klickt.

Abbau: Die Redstone-Lampe kann ohne Werkzeuge abgebaut werden. Einfach anvisieren und linke Maustaste gedrückt halten. Beim Abbau ertönt das gleiche klirrende Geräusch, wie bei Glas und Leuchtsteinen. Baut man die Lampe ab, erhält man wieder einen Lampen-Block, den man erneut platzieren kann.

Nutzung: Redstone-Lampen können zur Beleuchtung verwendet werden und auch Schnee und Eis schmelzen. Möchte man die Redstone-Lampe nutzen, gibt es mehrere Möglichkeiten diese einzuschalten. Hier zwei Beispiele:

Zuerst platziert man die Lampe an einer gewünschten Stelle. Dann platziert man direkt vor der Redstone-Lampe Redstonestaub.

Minecraft_Redstone_Lampe-Nutzung_1 Minecraft_Redstone_Lampe_Nutzung_2

In welcher Länge man den Redstonestaub platziert, bleibt jedem selbst überlassen. Anschließend platziert man an das Ende der Redstone-Linie eine Druckplatte.

Minecraft_Redstone_Lampe_Nutzung_3

Stellt man sich dann auf die Druckplatte wird die Lampe eingeschaltet. Geht man von der Druckplatte herunter, geht die Lampe wieder aus.

Minecraft_Redstone_Lampe_Nutzung_4 Minecraft_Redstone_Lampe_Nutzung_5

Eine andere Möglichkeit wäre, direkt an die Redstone-Lampe einen Hebel anzubringen. Wie man einen Hebel baut, erklären wir demnächst unter „Mechanismen“ in unserem Wiki. Den Hebel bringt man mit einem Rechtsklick direkt an der Lampe an und betätigt ihn ebenfalls mit einem Rechtsklick.

Minecraft_Redstone_Lampe_Schalter Minecraft_Redstone_Lampe_Schalter_ein

Feuer

Optik: Feuer ist ein unsolider Block, der aus animierten orange, gelben Flammen besteht und ein Lichtlevel von 15 aufweist.

Minecraft_Feuer

Entstehung: Feuer kann nur erzeugt werden, in dem man Blöcke mit einem Feuerzeug anzündet. Auf natürliche Weise entsteht Feuer, wenn ein Blitz in der Minecraft Welt einschlägt oder wenn Lava andere Blöcke entzündet. Im Nether entsteht brennender Netherrack.

Feuer kann nicht aufgesammelt oder abgebaut werden. Befindet sich um einen entzündeten, brennenden Block keine weitere brennbaren Blöcke geht das Feuer nach kurzer Zeit aus. Der Sprengstoff TNT explodiert sobald er mit Feuer in Kontakt kommt. Sobald aber Blätter, Wolle, Bretter, hohes Gras, Holztreppen, Zäune, Hölzer, Netherrack, Bücherregale oder Ranken in unmittelbarer Nähe des Feuers sind, werden auch diese in Brand gesetzt und zerstört.

Entzündung umliegender Blöcke

Entzündet man Blöcke an einer bestimmten Stelle sollte man sehr vorsichtig sein. Denn schnell können Gebäude aus Holz, Gegenstände, Wälder und ähnliches abbrennen. Gerade innerhalb von Gebäuden ist das Hantieren mit Feuerzeugen gefährlich. Sobald sich Holzgegenstände oder Wolle im Haus befinden, ist äußerste Vorsicht geboten. Feuer breitet sich auch nach oben oder unten schnell aus und kann großen Schaden anrichten. Auch beim Platzieren von Lava sollte man aufpassen. Wird Lava in Glas eingeschlossen, können die entstehenden Flammen auch durch Glas hindurch dringen und brennbare Blöcke entzünden.

Sollte der Spieler selbst in Brand geraten, hilft nur der Sprung ins Wasser. Ansonsten wird pro Sekunde ein halbes Herz abgezogen. bis das Feuer aus geht. Beim Hantieren mit Feuer empfiehlt es sich immer Eimer mit Wasser griffbereit zu haben. Falls etwas schief geht, kann man es damit löschen, in dem man das Wasser über das Feuer schüttet (Entleeren eines Eimers mit Rechtsklick).

Nutzung: Feuer kann zum Bauen von Kaminen, zum schnellen Abbrennen von Flächen oder Gegenständen und zur Beleuchtung genutzt werden. Auch feindliche NPCs können in Brand gesteckt werden.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Beleuchtung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*