Geräte

Werkbank

Optik: Eine Werkbank ist ein aus Holz bestehender Block mit unterschiedlichen Texturen an den Außenflächen. Seitlich sind verschiedene Werkzeuge optisch dargestellt.

Minecraft_Werkbank

Bauanleitung

Um eine Werkbank zu craften, benötigt man vier Holzblöcke (Bretter). Diese legt man in das 4×4 Crafting-System.

Minecraft_Crafting_Werkbank

Platzierung: Eine Werkbank platziert man, in dem man sie zur Hand nimmt und mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle klickt, an der die Werkbank stehen soll.

Abbau: Möchte man eine Werkbank wieder abbauen, visiert man diese an und klickt mit der linken Maustaste darauf. Die linke Maustaste hält man solange gedrückt bis die Werkbank verschwindet und als abgebauter Block aufgesammelt werden kann. Die abgebaute Werkbank kann wieder platziert werden. Die Werkbank kann mit der Hand abgebaut werden. Mit einer Axt geht es schneller.

Nutzung: Eine Werkbank ermöglicht die Nutzung des 3×3 Crafting-Bereichs. Diesen braucht man in Minecraft um diverse Gegenstände und Blöcke zu craften. Wenn man mit Rechtsklick auf die Werkbank klickt, öffnet sich der Crafting-Bereich und man kann dort neue Dinge herstellen.

Minecraft_Werkbank_Crafting_Bereich

Dazu muss man bestimmte Gegenstände oder Blöcke in die Crafting Felder hineinlegen. Bei vielen Bauanleitungen muss man allerdings genau darauf achten, dass man die Gegenstände bzw. Blöcke richtig im Crafting Bereich platziert. Nur wenn man das Crafting-Rezept einhält, bekommt man auch das gewünschte Ergebnis.

Im rechten Ergebnisfeld wird das gecraftete Item dann angezeigt und kann dort entnommen und in das Inventar aufgenommen werden. Es ist immer vorteilhaft eine Werkbank in der Nähe zu haben, um bei Bedarf Werkzeuge, Waffen und vieles Mehr herstellen zu können.

Das natürliche Vorkommen

Werkbänke findet man manchmal auch in NPC Dörfern.

Ofen

Optik: Ein Minecraft Ofen ist ein dunkler Block mit einer Ofen ähnlichen Textur. An der Vorderseite des Ofens sind zwei optische Öffnungen dargestellt. In der unteren Öffnung erscheinen Flammen, sobald im Ofen etwas geschmolzen oder gekocht wird.

Minecraft_Ofen Minecraft_Ofen_brennend

Bauanleitung

Um einen Ofen zu craften, benötigt man eine Werkbank und acht Pflastersteinblöcke. Die Pflastersteine platziert man im Crafting-Bereich so, dass nur noch das mittlere Feld frei bleibt.

Minecraft_Crafting_Ofen

Platzierung: Ein Ofen platziert man, in dem man ihn zur Hand nimmt und mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle klickt, an der er stehen soll.

Abbau: Möchte man einen Ofen wieder abbauen, benötigt man eine Spitzhacke. Diese nimmt man zur Hand, visiert den Ofen an und klickt mit der linken Maustaste darauf. Die linke Maustaste hält man solange gedrückt bis der Ofen verschwindet und als abgebauter Block aufgesammelt werden kann. Der abgebaute Ofen kann wieder platziert werden. Befanden sich beim Abbauen noch Items im Ofen werden diese gedroppt und können eingesammelt werden.

Nutzung: Mit einem Ofen können einige Blöcke geschmolzen und Lebensmittel gegrillt werden. Um Schmelz- oder Grillvorgänge durchführen zu können, muss man das Menü des Ofens öffnen. Dafür klickt man mit der rechten Maustaste auf den Ofen. Nun erkennt man drei Felder. In das Feld links unten muss man einen Brennstoff hineinlegen. Ohne einen Brennstoff kann im Ofen nichts geschmolzen oder gegrillt werden. In das Feld links oben platziert man den Block oder den Gegenstand, der geschmolzen bzw. gegrillt werden soll. Sobald man etwas in das obere linke Feld hinein legt, was gegrillt oder geschmolzen werden kann und sich Brennstoff im unteren Feld befindet, startet der Brennvorgang automatisch. Sobald ein Block geschmolzen/verbrannt oder ein Lebensmittel gegrillt wurde, erscheint das fertige Item im rechten Ergebnisfeld. Anschließend kann man das Item entnehmen und in das Inventar legen.

Möchte man mehrere Einheiten verbrennen, schmelzen oder grillen, muss man den Brennvorgang nicht abwarten, sondern kann das Menü verlassen. Der Ofen setzt den Brennvorgang fort bis alle Einheiten fertig sind. Dann erlischt auch die sichtbare Flamme in der unteren Kammer. Die fertigen Items kann man dann aus dem Menü entnehmen.

Das natürliche Vorkommen

Öfen kann man auch in NPC Dörfern auf natürliche Weise finden.

Brennstoffe

Kohle – Holzkohle

Der effizienteste Brennstoff in Minecraft ist Kohle. Mit Kohle kann man die meisten Brennvorgänge (acht Stück) durchführen. Und da man Kohle relativ häufig in Höhlen und Felsen findet, eignet sie sich umso mehr als Brennstoff. Es lohnt sich daher danach zu suchen und sie zu lagern.

Mit Holzkohle können ebenfalls acht Brennvorgänge durchgeführt werden. Wer kein Kohlenerz suchen und schneller an einen effizienten Brennstoff kommen möchte, der sollte daher Holzkohle herstellen. Um Holzkohle zu erhalten verbrennt man Baumstämme im Ofen. Da man Baumstämme sehr schnell abbauen und sammeln kann, ist dies eine gute Alternative zur normalen Kohle.

Holz – Baumstämme

An zweiter Stelle der effizientesten Brennstoffe steht Holz mit 1,5 möglichen Brennvorgängen. Dabei macht es keinen Unterschied ob man Baumstämme oder Holzblöcke verwendet. Man kann damit zwar wesentlich weniger Brennvorgänge durchführen als mit Kohle, aber dafür kann man Holz auch relativ schnell anhäufen, in dem man Bäume fällt.

Setzlinge

Setzlinge können ebenfalls als Brennstoff verwendet werden. Mit ihnen kann man allerdings nur 0,5 Brennvorgänge durchführen. Diesen Brennstoff sollte man daher nur verwenden wenn man nichts besseres zur Verfügung hat, oder die Setzlinge nicht zum Bäume pflanzen verwenden möchte.

Holzgegenstände

Natürlich könnte man auch diverse Werkzeuge, Waffen und andere Gegenstände aus Holz als Brennstoff verwenden, doch das ist weniger sinnvoll. Es sei denn man möchte die Gegenstände sowieso loswerden. Dann kann man sie wenigstens noch sinnvoll verwenden.

Lavaeimer

Auch ein gefüllter Eimer mit Lava kann als Brennstoff genutzt werden. Damit kann man beeindruckende 100 Brennvorgänge durchführen. Das sollte man allerdings nur tun, wenn man den Eimer nicht mehr braucht. Denn dieser wird dabei zerstört.

Rohes Fleisch grillen

Tötet man Hühner, Schweine oder Rinder erhält man immer rohes Fleisch. Dieses sollte man vor dem Verzehr immer im Ofen grillen, weil es in einigen Fällen zu einer Vergiftung kommen kann. Um das rohe Fleisch zu grillen, legt man es einfach in den Ofen. Natürlich muss sich auch wieder ein Brennstoff im Ofen befinden.

Minecraft_Fleisch_Grillen

Rohen Fisch grillen

Auch rohen Fisch kann man im Ofen grillen und verzehren. Der gegrillte Fisch stillt den Hunger aber besser als der rohe.

Erze schmelzen

In einem Ofen kann man Eisen- und Golderz schmelzen. Legt man die Erzblöcke in den Ofen erhält man nach dem Schmelzvorgang Eisen- oder Goldbarren. Mit diesen kann man wiederum verschiedene Gegenstände craften.

Minecraft_Eisenerz_brennen

Stein herstellen

Möchte man Steinblöcke herstellen, legt man Pflastersteinblöcke in den Ofen. Mit Steinblöcken kann man wiederum weitere Items craften.

Minecraft_Pflasterstein_Brennen

Glas herstellen

Glas ist ein wichtiges Baumaterial. Um es zu erhalten, legt man Sand in den Ofen und lässt es schmelzen.

Minecraft_Sand_brennen

Holzkohle herstellen

Um Holzkohle zu erhalten, legt man einfach Baumstämme in den Ofen. Welche Art Baumstamm es ist, spielt keine Rolle. Man erhält immer Holzkohle beim Verbrennen.

Minecraft_Holzkohle_herstellen

Kaktus Grün

Verbrennt man Kakteen im Ofen erhält man den Farbstoff Kaktus Grün.

Minecraft_Kaktus_brennen

Lehmziegel herstellen

Legt man Lehm in den Ofen entstehen Lehmziegel.

Minecraft_Lehm_brennen

Dispenser (Spender)

Optik: Ein Dispenser ist ein grauer Block, der an den Außenflächen unterschiedliche Texturen hat. Bis auf die Vorderseite ist die Textur die gleiche, wie beim Ofen. Der Dispenser hat vorne aber keine Ofenöffnungen, sondern ein Loch.

Minecraft_Dispenser

Bauanleitung

Um einen Dispenser zu craften, benötigt man eine Werkbank, einen Bogen (unbenutzt!!), eine Einheit Redstonestaub und sieben Pflastersteinblöcke. Den unbenutzten Bogen legt man in das mittlere Feld im Crafting-Bereich. Direkt darunter platziert man den Redstonestaub. In jedes der restlichen Felder legt man einen Pflastersteinblock.

Minecraft_Crafting_Dispenser

Platzierung: Um den Dispenser zu platzieren, nimmt man ihn zur Hand und visiert eine Stelle an, an der der Dispenser stehen soll. Mit einem Rechtsklick platziert man ihn.

Abbau: Möchte man den Dispenser wieder abbauen, benötigt man eine Spitzhacke. Damit klickt man mit der linken Maustaste auf den Dispenser und hält die Taste solange gedrückt, bis er abgebaut ist und aufgesammelt werden kann.

Nutzung: Ein Dispenser ist ein Gerät, das Items herausschleudert, die zuvor hineingelegt wurden. Damit das funktioniert, muss er allerdings einen Impuls von einem Stromkreis erhalten. Wie dieser Mechanismus funktioniert, erklären wir demnächst unter der Kategorie „Mechanismen“ in unserem Wiki.

Das Menü

Klickt man mit der rechten Maustaste auf den Dispenser öffnet sich ein Menü. In dieses Menü kann man diverse Items hineinlegen. Erhält der Dispenser einen Impuls von einem Stromkreis, schleudert er ein zufällig gewähltes Item heraus. Möchte man aus dem Inventar einen ganzen Stapel eines Items in das Dispenser Menü legen, kann man auch die Shift Taste gedrückt halten und gleichzeitig einen Item Stapel anklicken. Dieser wird dann automatisch in das Menü verschoben.

Minecraft_Menue_Dispenser Minecraft_Menue_Dispenser_voll

Die Items

Schneebälle, Pfeile, Wurftränke und Eier können mit einem Dispenser herausgeschleudert werden. Die Items fliegen beim Herausschießen zwischen zwei und vier Blöcken weit. Der Dispenser schießt die Items so heraus, als würde man sie selbst werfen bzw. mit dem Bogen schießen. Daher kann ein Dispenser ideal zum Bauen von Fallen oder als Verteidigungswaffe verwendet werden. Auch Feuerladungen und Spawner-Eier können in den Dispenser gelegt werden. Werden Spawner-Eiern herausgeschleudert, spawnen diese NPCs direkt vor dem Dispenser.

Dropper

Optik: Dropper sehen fast genauso aus wie Spender (Dispenser). Nur der Mund hat eine andere Form.

Bauanleitung: Ihr benötigt eine Werkbank, eine Einheit Redstonestaub und sieben Pflastersteine-Blöcke. Diese platziert ihr folgendermaßen im Crafting-Feld: Jeweils einen Pflasterstein platziert ihr in den Feldern der oberen, rechten und linken Reihe. So dass nur noch das mittlere Feld und das darunter frei bleiben. In das unterste mittlere Feld legt ihr den Redstonestaub. Ihr erhaltet einen Dropper.

Platzierung: Dropper zur Hand nehmen und mit Rechtsklick an eine gewünschte Stelle klicken. Dropper können in sechs verschiedene Richtungen ausgerichtet werden.

Abbau: Zum Abbauen benötigt ihr eine Spitzhacke. Einfach damit anvisieren und linke Maustaste gedrückt halten.

Nutzen: Das Verhalten von Droppern ist dem der Spender recht ähnlich. Mit einem Rechtsklick darauf öffnet sich der Dropper und Items können hineingelegt werden. Aktiviert werden sie durch ein Redstonesignal. Dann werfen sie die Items zwei bis vier Blöcke weit hinaus.  Der Unterschied zum Spender liegt darin, dass der Dropper alle Items auch als Items auswirft. Der Spender schießt einige Items, statt sie als Item zu werfen. Das betrifft Spawneier, Pfeile, Erfahrungsfläschchen, gefüllte Eimer und Wurftränke. Dropper werden ihrem Namen daher voll und ganz gerecht.

Der Dropper ist außerdem in der Lage Blöcke, die sich direkt vor ihm befinden mit Inventar zu füllen. Hierzu ist ein Redstonesignal notwendig!

Einführung: Minecraft Vollversion 1.5

Jukebox

Optik: Eine Minecraft Jukebox ist ein rot, brauner Block, der an allen Seiten bis auf oben die gleiche Karo-Struktur hat. Oben befindet sich ein länglicher, schmaler, schwarzer Spalt.

Minecraft_Jukebox

Bauanleitung

Um eine Jukebox zu craften, benötigt man eine Werkbank, einen Diamanten und acht Holzblöcke (Bretter). Den Diamanten platziert man in das mittlere Feld des Crafting-Bereichs und in jedes übrige Feld legt man einen Holzblock (Bretter).

Minecraft_Crafting_Jukebox

Platzierung: Die Jukebox platziert man, in dem man sie zur Hand nimmt, eine gewünschte Stelle anvisiert und die rechte Maustaste drückt.

Abbau: Eine Jukebox kann man mit der Hand abbauen und wieder platzieren. Mit einer Axt geht es jedoch schneller.

Nutzung: Die Jukebox ist ein Gerät das Schallplatten abspielen kann. Dafür legt man eine Schallplatte mit Rechtsklick in die Jukebox an. Sofort wird die Musik hörbar. Möchte man die Schallplatte wieder entnehmen, klickt man nochmals mit Rechtsklick auf die Jukebox. Die Jukebox spielt aber jede Schallplatte nur einmal ab. Möchte man sie erneut hören, muss man sie erst entnehmen und wieder einlegen.

Noten-Block

Optik: Der Minecraft Noten-Block ist ein rot, brauner Block, der an allen Seiten eine Karo-Struktur hat.

Minecraft_Noten_Block

Bauanleitung

Um einen Noten-Block zu craften, benötigt man eine Werkbank, eine Einheit Redstonestaub und acht Holzblöcke (Bretter). Den Redstonestaub platziert man in das mittlere Feld des Crafting-Bereiches und in alle übrigen Felder verteilt man die Holzblöcke (Bretter).

Minecraft_Crafting_Noten-Block

Platzierung: Den Noten-Block platziert man, in dem man ihn zur Hand nimmt, eine gewünschte Stelle anvisiert und die rechte Maustaste drückt.

Abbau: Ein Noten-Block kann man mit der Hand abbauen und wieder platzieren. Mit einer Axt geht es jedoch schneller.

Nutzung: Mit Noten-Blöcken kann man in Minecraft Lieder erzeugen. Sobald man den Noten-Block entweder mit der Hand oder mit einem Redstoneschaltkreis aktiviert, ertönt ein Ton. Dabei kommt eine Note über dem Block zum Vorschein. Je nach Tonhöhe variiert die Farbe dieser Note.

Minecraft_Noten_Block_Benutzen

Damit ein Ton ertönen kann, darf sich direkt über dem Noten-Block kein anderer Block befinden. Um einen  Ton zu erzeugen, klickt man mit der rechten Maustaste auf den Notenblock. Umso öfter man den Notenblock mit Rechtsklick betätigt, desto höher wird die Tonhöhe. Je Rechtsklick wird die Tonhöhe um einen Halbtonschritt erhöht. Zwei Oktaven sind spielbar. In folgender Übersicht ist ablesbar, wie viele Rechtsklicks für eine bestimmte Note nötig sind:

Oktave 1

0 Klicks  = fis / ges

1 Klick    = g

2 Klicks  = gis / as

3 Klicks  = a

4 Klicks  = ais / b

5 Klicks  = h

6 Klicks  = c

7 Klicks  = cis / des

8 Klicks  = d

9 Klicks  = dis / es

10 Klicks = e

11 Klicks = f

12 Klicks = fis / ges

 

Oktave 2

12 Klicks  = fis / ges

13 Klicks  = g

14 Klicks  =gis / as

15 Klicks  = a

16 Klicks  = ais / b

17 Klicks  = h

18 Klicks  = c

19 Klicks  = cis / des

20 Klicks  = d

21 Klicks  = dis / es

22 Klicks  = e

23 Klicks  = f

24 Klicks  = fis / ges

Nutzt man mehrere Noten-Blöcke kann man vollständige Lieder ertönen lassen. Der Fantasie sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Die Instrumente beim Noten-Block

Je nach dem auf welchem Untergrund der Noten-Block platziert wird, verändert sich damit das verwendete Instrument. Platziert man den Noten-Block auf Sand, Soul Sand oder Kies wird eine Schnarrtrommel gespielt. Steht der Noten-Block auf einem Block, der selbst aus Holz besteht, wird eine Bass Gitarre gespielt. Eine große Trommel (Bassdrum) ertönt, wenn der Untergrund ein steinerner Block  ist (Obsidian, Erze, Ofen, usw.). Befindet sich unter dem Noten-Block Glowstone oder Glas werden Sticks zu hören sein. Das Piano wird immer dann gespielt, wenn der Block unter dem Noten-Block nicht aus den bereits genannten Materialien besteht, sondern aus irgendeinem anderen.

Der Amboss

Die neue Reparaturfunktion in Minecraft wird durch den neuen Amboss Block eingeführt, den es seit der Version 1.4 gibt.

Amboss

Crafting: Um ein Amboss Block zu craften, braucht ihr eine Werkbank, drei Eisenblöcke und vier Eisenbarren. Diese legt ihr wie folgt ins Crafting Feld:

Amboss_Crafting

Platzieren: Beim Platzieren mit der rechten Maustaste ertönt ein klirrendes Geräusch.

Menü öffnen: Um das Amboss Menü zu öffnen, klickt ihr ihn einfach mit der rechten Maustaste an. Dann öffnet sich folgendes Menü:

Amboss_Reparatur_Menue

Die neue Reparaturfunktion

Bisher war es so, dass man benutzte Werkzeuge ins normale Craftingfeld legte und dadurch Eines daraus wurde, das eine höhere Haltbarkeit hatte. Das Werkzeug wurde quasi repariert. Jetzt übernimmt diese Aufgabe der Amboss.

Mit dem Amboss Block ist es so, dass Waffen und Werkzeuge mit gesammelten Erfahrungspunkten repariert werden. Ist ein Werkzeug verzaubert, geht die Verzauberung von einem Item über auf ein anderes. Es gibt zwei Möglichkeiten zum Reparieren:

Reparieren mit zwei gleichen Werkzeugen

Habt ihr Beispielsweise zwei Holzspitzhacken, könnt ihr daraus eine machen, die eine bessere Haltbarkeit hat. Dafür legt ihr beispielsweise die etwas abgearbeitete Hacke ins linke Eingabefeld. Die bessere Hacke legt ihr in das mittlere Feld. Jetzt wird euch unten angezeigt, wie viele Erfahrungspunkte euch die Reparatur kosten würde:

Amboss_Reparatur_Werkzeug_korrekt

Entnehmt ihr die reparierte Hacke, werden euch die Erfahrungspunkte automatisch abgezogen. Wichtig ist hier, dass beide Werkzeuge die selbe Art haben. Eine Holzhacke kann beispielsweise nicht mit einer Hacke aus Diamant repariert werden. Das wird euch dann mit dem roten Zeichen mitgeteilt:

Amboss_Reparatur_falsch

Auch wenn ihr vergessen habt ein gutes Werkzeug zum Reparieren ins Menü zu legen, merkt ihr das sofort an dem Zeichen:

Amboss_Reparatur_falsch

Reparieren mit Materialien 

Wollt ihr eine Holzspitzhacke reparieren, könnt ihr dafür auch Holzblöcke nehmen. Ihr braucht quasi das Material, aus dem ein Werkzeug hergestellt wurde. Dafür legt ihr zum Reparieren einer Holzspitzhacke ins linke Feld die Hacke und rechts daneben legt ihr Holzblöcke. Wieder wird euch angezeigt, wie viel Erfahrungspunkte ihr braucht.

Amboss_Reparatur_Item

Wollt ihr ein Eisenschwert reparieren, braucht ihr dafür Eisenbarren, usw.

Umso mehr ihr von dem Reparatur-Material zum Reparieren habt, desto höher ist die Haltbarkeit des reparierten Werkzeugs. Desto mehr Erfahrungspunkte werden euch aber auch abgezogen:

Amboss_Reparatur_Items Amboss_Reparatur_Item4

Namensänderung 

Mit dem Amboss könnt ihr Items aller Art einen neuen Namen verpassen. So geht´s:

Ihr legt das Item, das ihr umbennen wollt in das linke Eingabefeld im Menü des Amboss. Dann wird euch angezeigt, wie viele Erfahrungspunkte euch die Umbenennung kosten wird. Im Ausgabefeld rechts wird das gleiche Item angezeigt. Oben im Textfeld könnt ihr das Item dann beliebig umbennen. Wir haben die Wolle hier im Beispiel in „Meine Wolle“ umbenannt:

Namensaenderung

Entnehmt ihr das Item aus dem Amboss-Menü ertönt mehrmals wieder das klirrende Geräusch, wie beim Platzieren. Es hört sich an, als würde ein Schmied auf seinen echten Amboss schlagen. Nach der Namensänderung wird das Item in eurem Inventar so bezeichnet, wie ihr es wolltet:

Namensänderung

Abbau: Zum Abbauen eines Amboss braucht ihr mindestens eine Holz-Spitzhacke. Mit der linken Maustaste draufhalten, bis er kaputt geht. Ihr erhaltet dann wieder ein Amboss-Item.

Fallgeschoss

Den Amboss könnt ihr auch als Fallgeschoss nutzen. Denn er ist von der Schwerkraft belastet und fällt. Daher könnt ihr ihn auch zum Fallenbau verwenden. Solltet ihr selbst mal von einem Amboss erschlagen werden, wird euch im Chat  der Text „XY wurde durch einen fallenden Amboss zerquetscht“ angezeigt. Sehr lustig ; )

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Geräte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*