Freundliche NPCs

Wolf

Freundliche NPCs in Minecraft greifen den Spieler nie an, sondern verteidigen ihn. Feindliche NPCs hingegen werden von freundlichen NPCs angegriffen. Zu den freundlichen NPCs gehören gezähmte Wölfe, selbst gebaute Eisengolems und Schneegolems.

Gezähmter Wolf – Hund

Seit der Beta Version 1.4 gibt es Minecraft Wölfe. Im Ursprungszustand sind Wölfe immer wild. Lässt man wilde Wölfe in Ruhe tun sie nichts. Werden sie jedoch angegriffen, werden sie aggressiv. Wie sie dann reagieren, kann man hier nachlesen.  Wölfe sind in Minecraft eher selten. Wenn man sie findet dann meistens in Rudeln von bis zu acht Tieren und in der Nähe von Nadelwäldern.

Wilde Wölfe kann man mit Knochen zähmen. Dazu nimmt man mehrere Knochen zur Hand und klickt damit mit Rechtsklick auf den wilden Wolf. Der Wolf ist erst gezähmt, wenn über ihm rote Herzen auftauchen. Dafür können auch schon mal drei Knochen nötig sein. Ist der Wolf gezähmt, erkennt man das normalerweise daran, dass er ein Halsband oder Halstuch trägt und damit zum Hund wird. Sobald der Wolf gezähmt ist, folgt er dem Spieler, der ihn gezähmt hat auf Schritt und Tritt. Sobald der Abstand von Hund zum Spieler zu groß wird, teleportiert sich der Hund direkt zum Spieler.

Die Verteidigung

Greift der Spieler einen NPC an, erledigt sein Hund den Rest. Grundsätzlich verteidigt der Hund sein Herrchen (sein Spieler) und damit greift er auch andere Lebewesen an, die vom Spieler angegriffen werden. Danach muss man nur noch die fallen gelassenen Gegenstände des Mobs einsammeln.

Auch wenn ein Spieler einen anderen Spieler angreift, attackiert der Hund diesen bis er stirbt. Wenn ein Spieler einen fremden Hund attackiert, wird dieser Hund ihn angreifen. Der fremde Hund will sein eigenes Herrchen schützen und sobald er von einem anderen Spieler angegriffen wird, verteidigt er sich und sein Herrchen deshalb. Sollte der Spieler sich selbst mit einem Pfeil oder sonstigem verletzen, wird der Hund sein eigenes Herrchen attackieren.

Der Sitzbefehl

Wenn der Hund den Spieler nicht begleiten soll, klickt der Spieler einfach mit der rechten Maustaste auf ihn. Der Hund setzt sich dann sofort hin und bleibt in dieser Position, bis der Rechtsklick wiederholt wird. Diese Sitzposition ist hilfreich, wenn man zum Beispiel in einer tiefen Mine Rohstoffe abbauen möchte. Der Hund könnte ansonsten von einem Minenvorsprung fallen und sterben.

Sitzende Hunde

Die Heilung

Wird ein Hund verletzt, kann man ihn durch Fütterung mit Fleisch heilen. Dafür kann auch verdorbenes Fleisch verwendet werden, weil es den Hunden nicht schadet. Ist der Hund stark verletzt, können mehrere Fleischstücke nötig sein, um ihn komplett zu heilen. Setzt man den Hund hin zum Füttern, steht er von selbst wieder auf, sobald seine Energie wieder vollständig ist. Den Gesundheitszustand eines Hundes kann man an der Schwanzstellung ablesen. Er ist nur gesund, wenn sein Schwanz waagrecht ist. Sobald der Hund jault, ist er kurz vorm Sterben.

Welpen

Durch das Verfüttern von Fleisch an zwei Hunde können diese auch Welpen bekommen.

Welpe

Dafür nimmt man Fleisch zur Hand und klickt auf beide Hunde mit Rechtsklick. Es erscheinen Herzen über den Hunden und sie beginnen sich zu umkreisen. Kurz danach erscheint ein kleiner Welpe. Das funktionert seit dem Update 1.2. Auch Welpen folgen dem Spieler und setzen sich durch Rechtsklick hin.

Hunde und Wasser

Gezähmte Wölfe können im Wasser schwimmen. Wird ein Hund durch schwimmen oder durch Regen nass, schüttelt er sich anschließend. Beim Schütteln werden Wassertropfen aus dem Fell geschüttelt. Hällt sich ein Hund mehrere Sekunden im Regen auf, wird sein Fell dunkler.

Wölfe und Ozelots

Hat man einen Wolf und einen Ozelot gezähmt, sollte man die beiden nie in einem Raum halten. Wenn der Hund nicht sitzt, wird er die Katze angreifen.

Hunde können dem Spieler nicht in den Nether folgen.

Tötet man einen wilden Wolf lässt er nichts fallen. Auch keine Erfahrungssteine.

Eisengolem

Eisengolems sind freundliche NPCs, die feindliche NPCs angreifen. Slime, Creeper, Lavaslime, Enderdrachen und Ghasts greift er allerdings nicht an. Sobald sich in einem Dorf 16 Dorfbewohner aufhalten und mindestens 21 Holztüren im Dorf zu finden sind, spawnt ein Eisengolem. Dieser Eisengolem beschützt dann die Dorfbewohner. Sollte dieser „Beschützer“ in einem Kampf sterben, erscheint innerhalb kurzer Zeit ein Neuer. Wenn ein Spieler einen fremden Dorfbewohner angreift und dieses Dorf einen Eisengolem hat, wird dieser den Spieler attakieren.

Selbstgebaute Eisengolems

Eisengolems können selbst hergestellt werden und zum Eigenschutz eingesetzt werden. Für einen Eisengolem braucht man vier Eisenblöcke und einen Kürbis. Diese Blöcke müssen in der Minecraft Umgebung auf eine bestimmte Art und in einer bestimmten Reihenfolge platziert werden. Die Eisenblöcke platziert man, wie auf dem Bild dargestellt, an einer beliebigen Stelle.

Bauvorgang Eisengolem

Anschließend platziert man den Kürbis auf dem oberen, mittleren Eisenblock. Es ist wichtig, dass der Kürbis erst zum Schluss platziert wird. Direkt nach dem der Kürbis aufgesetzt wurde, ensteht aus den fünf Blöcken ein Eisengolem.

Eisengolem

Sind keine gegnerischen Mobs in der Nähe läuft ein Eisengolem einfach ziellos herum. Sobald sich ein Gegner nähert, greift der Eisengolem diesen an und schleudert ihn in die Luft. Ein selbst gebauter Eisengolem greift einen Spieler nicht an. Auch nicht wenn man ihn angreift . Eisengolems können nicht schwimmen  und werden bewegungslos wenn sie ins Wasser fallen. An Dorfbewohner verteilen sie rote Rosen.

Schneegolem

Schneegolems sind ebenfalls freundliche NPCs, die feindliche NPCs angreifen. Den Spieler greifen sie nicht an. Sie werfen mit Schneebällen auf die gegnerischen Mobs und hinterlassen beim Fortbewegen eine Schneespur. Bei feindlichen NPCs sorgen die geworfenen Schneebälle aber nicht für Schaden. Sie können die Gegner aber vom Spieler ablenken und durchaus hilfreich sein. In wärmeren gebieten in Minecraft schmelzen Schneegolems.

Selbstgebaute Schneegolems

Auch dieser Abwehr NPC kann selbst gebaut werden. Dafür braucht man zwei Schneeblöcke und einen Kürbis oder einen Jack-O-Lantern. Die beiden Schneeblöcke setzt man aufeinander. Anschließend platziert man den Kürbis auf dem oberen Schneeblock.

Bauanleitung Schneegolem

Hält man diese Reihenfolge ein, erscheint direkt beim Platzieren des Kürbises ein Schneegolem. Baut man zwei Schneegolems nahe bei einander, entstehen nach einer Weile weitere Exemplare.

 Schneegolem

Fledermäuse

Fledermäuse gibt es erst seit der Vollversion 1.4. Sie wurden mit dem Pretty Scary Update eingeführt und können fliegen. Sie sind schwarz und haben, wie in der Realität, zwei Flügel und spitze Ohren. Ihr begegnet ihnen in Höhlen und überall wo es dunkel ist.

Minecraft_Fledermaus

Wenn ihr euch ihnen nähert, fliegen sie wild umher ohne dabei eine bestimmte Flugbahn zu haben. Sie sind außerdem nachtaktiv, können sich nicht vermehren und hängen am Tag kopfüber an Blöcken, so dass es scheint als würden sie schlafen. Sie zu töten bringt nichts.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Freundliche NPCs"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*