Minecraft Wochenrückblick KW 23 & 24

In den vergangenen zwei Wochen war es etwas ruhiger um Minecraft. Neben dem 1.1o Pre-Release 2 sorgte jedoch die finale Aktualisierung auf Minecraft 1.10 für Aufmerksamkeit. Schließlich werden damit Eisbären integriert! Was ihr sonst noch wissen müsst, erfahrt ihr in unserem Wochenrückblick.

Minecraft 1.10 ist am Start: The Frostburn Update

Am 8. Juni haben die Entwickler darüber informiert, dass Minecraft auf die neue Version 1.10 angehoben wird. Mit dem Frostburn Update wird die Minecraft-Welt um einige coole Dinge erweitert wie zum Beispiel Eisbären und eine etwas stärkere Zombie-Art, die in Wüsten auf euch wartet. Somit wurden nicht nur die kältesten Regionen des Games ergänzt, sondern auch die heißesten. Außerdem wird ein neuer technischer Block für jede Menge neue Möglichkeiten sorgen. Eine Liste mit den Änderungen findet ihr hier bei Mojang.

Realms jetzt für Pocket- und Windows 10 Edition

Nachdem Mojang erst kürzlich die neue Beta-Version für Windows 10 und Pocket Edition 0.15 ankündigte, wurde diese Woche über den offiziellen Release des Updates informiert. Das Update bringt nicht nur neue Blöcke und viele Funktionen, sondern auch Realms sowie den Cross-Device-Multiplayer mit sich. Worum es sich bei Realms handelt, könnt ihr in einem unserer Beiträge nachlesen.

Im entsprechenden Mojang-Beitrag wurde aber nicht nur das sogenannte „Friendly-Update“ für mobile Geräte und Windows 10 angekündigt. Creative Communications Manager bei Mojang Marsh Davies berichtete zudem, dass auf der diesjährigen Gaming-Messe E3 (Electronic Entertainment Expo) in Los Angeles auch Add-ons Thema waren. Diese werden künftig für Minecraft bereitstehen und es euch erlauben Minecraft sowohl optisch als auch funktional an euren Geschmack anzupassen. Beispielsweise soll es möglich werden das Verhalten von Mobs zu verändern. In Kürze wird ein Video von der E3-Microsoft-Konferenz bereitgestellt, in dem derartige Möglichkeiten präsentiert werden.

Minecraft Education Edition startklar

Bereits im Januar informierten die Entwickler darüber, dass sie an MinecraftEdu arbeiten, einem Bildungssystem basierend auf Minecraft zum Unterrichten von Schulklassen. Mit Hilfe des Systems soll es Kindern und Jugendlichen weltweit zusätzlich erleichtert werden mit Minecraft in Fächern wie Geometrie, Programmierung, Architektur und Co. leichter zu lernen.

Wie im April angekündigt, steht ab sofort ein vorläufiges Zugangsprogramm für Lehrer bereit, mit denen sie wiederum MinecraftEdu zum Testen runterladen können. Mojang gab dies am 9. Juni bekannt und schilderte im Blogbeitrag, dass die Minecraft Education Edition Elemente enthält, die man in sonstigen Versionen des Games nicht findet. Von einer raffinierten Kamera über praktische Werkzeuge zum Lehren bis hin zu NPCs, die so programmiert werden können, dass sie Dinge lehren sind zahlreiche coole Elemente integrieren, reicht das Spektrum. Die Entwickler haben sich viele Gedanken gemacht, um Minecraft Education zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Weiterhin ist Mojang natürlich auf reichlich Feedback von Pädagogen angewiesen, um das Ganze weiter zu optimieren und um noch mehr interessante Funktionen für den Unterricht zu ergänzen. Wir sind gespannt!

Wie sich Minecraft Education Edition installieren lässt und alles was Lehrer außerdem wissen müssen, wurde unter education.minecraft.net zusammengefasst.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft Wochenrückblick KW 23 & 24"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*