Minecraft – Umfrage zu Datenspeicherung gestartet

Markus Persson

Der Minecraft Entwickler Mojang hat Interesse an gewissen Daten von seinen Kunden gezeigt. Mojang möchte gerne herausfinden wo die Spieler sich in der Minecraftwelt am liebsten aufhalten, wie lange an einem Stück gespielt wird, welche Betriebssysteme zum Spielen genutzt werden und welche Modi gespielt werden. Persson hat auf seinem Blog „The Word of Notch“ mitgeteilt, dass er im Prinzip keine Ahnung hätte, wie die Fans seines Spiels Minecraft das Game überhaupt nutzen würden.

Um das zu ändern, möchte Persson gerne diese Daten speichern. Mojang versichert aber gleichzeitig, dass nur Daten erfasst würden, die mit dem Spiel zu tun haben. Keinerlei persönliche Daten würden dabei gespeichert werden. Mojang möchte diese erhobenen Daten dann der Spieler-Community offenlegen, um die gewohnte Transparenz beizubehalten.

Der Entwickler des kreativen Games möchte aber die Spieler von Minecraft in dieses Thema miteinbeziehen. Deshalb soll die Minecraft Community über die Datenspeicherung entscheiden. Mojang hat jetzt eine Umfrage gestartet. Von den circa 75.000 Usern, die bis jetzt an der Umfrage teilgenommen haben, stimmten ungefähr 85 % für die Datenerfassung.

Wir sind gespannt wie es weiter geht und erwarten das Ergebnis.

(Quelle)
Bildquelle: Wikimedia – Official GDC/Creative Commons

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft – Umfrage zu Datenspeicherung gestartet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*