Minecraft Nachbau des Mount Everest

Mount-Everest-Minecraft

Ein Minecrafter hat mit Hilfe eines World-Editors den gigantischen Mount Everest nachgebaut. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Insbesondere aus einer gewissen Entfernung sieht der Berg enorm realistisch aus. Mit verschiedenen Screenshots könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen.

Der größte Berg der Welt in Minecraft

Dass man in Minecraft so gut wie alles nachbasteln kann, haben zahlreiche Minecrafter bereits in der Vergangenheit bewiesen. Vom funktionsfähigen Sternentor aus Stargate über ganze Länder wie Dänemark bis hin zu vollständigen Spielumgebungen anderer Video-Games. Nun hat sich jemand mit dem größten Berg der Welt beschäftigt, dem Mount Everest. Genauer gesagt ist das Projekt „imbilio“ zu verdanken, der seinen nachgebauten Berg über planetminecraft.com veröffentlicht hat. Dort könnt ihr euch auch weitere Bilder dazu anschauen. Aufgrund seiner enormen Höhe gestaltete sich die Umsetzung des Mount  Everest allerdings schwierig. Schließlich ist die Höhe in der Spielwelt von Minecraft auf 256 Meter begrenzt.

Im Rahmen eines kleinen Wettbewerbs hat es der fleißige Bastler dennoch geschafft. Zwar konnte die originalgetreue Höhe des Bergs nicht eingehalten werden, dafür sieht die Umgebung aber umso echter aus. Zur Hilfe genommen hat sich der Minecraft Bauherr das Programm „World Machine“. Wenn er es noch weiter „gestrickt“ hätte, hätte er auch die Höhe noch anpassen können. Da er das nicht gemacht hat, ist der Nachbau in Blockoptik nun eben rund 35 Mal kleiner als der echte Berg. Schaut man sich die Fotos an, muss man trotzdem den Hut vor dieser Arbeit ziehen.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Minecraft Nachbau des Mount Everest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*