Manhattan in Minecraft

Minecraft

Manhattan ist ein großartiger Stadtteil von New York. Nicht nur die einmalige Skyline zieht in ihren Bann, auch die Vielfalt an architektonischen Meisterwerken überzeugt. Kein Wunder, dass dieser Stadtbezirk einen Minecrafter dazu animiert hat, diesen in der virtuellen Welt nachzubauen. Die ersten Gebäude sind bereits fertig!

Manhattan und Minecraft – eine gute Kombi

Ein amerikanischer Informatiker wagt sich an das Mammut-Projekt und baut Manhattan in Minecraft nach. Allerdings nicht ungefähr oder in grober Struktur! Christopher Mitchell hat sich vorgenommen jedes noch so kleine Details umzusetzen. Von den Straßen über die Gebäude bis hin zur Straßenlaterne soll alles der Realität entsprechen. Das Ziel ist im Maßstab 1:1 alles korrekt darzustellen. Er will Manhattan in die Klötzchenwelt holen und geht mit höchster Motivation an die Arbeit. Warum genau? Das erläutern wir am Ende dieses Beitrags.

Zwar wird es trotzdem einige Kleinigkeiten nicht geben, das hängt einfach mit der Block-Optik von Minecraft zusammen, aber das Minecraft-Manhattan dürfte trotzdem eine Sensation werden. Schließlich ist die Insel am Hudson River extrem groß und umfangreich. Insgesamt beträgt die Fläche stolze 87,5 Quadratkilometer! Da der Stadtteil bereits 1624 gegründet wurde, ergibt sich ein sehr abwechslungsreiches Stadtbild. Nicht gerade die einfachste Übung alle Bauwerke, Straßen und Kreuzungen korrekt umzusetzen. Das Einzige was Mitchell entgegenkommt, ist der „Commissioners´Plan„, der 1811 beschlossen wurde. Er besagte, dass der Stadtteil aufgrund des zügigen Wachstums mit einem rasterförmigen Straßennetz versehen werden soll. Diese übersichtliche Straßenführung erleichtert die Umsetzung von Manhattan in Minecraft ungemein!

Minecraft Nachbau mit SparseWorld

Um sich die Umsetzung zusätzlich zu erleichtern, hat Mitchell ein eigenes System namens SparseWorld entwickelt. Er kombinierte Satellitenbilder, Geodaten und Gebäudemodelle, die für GoogleEarth programmiert wurden. Er kopiert die Daten aber nicht einfach in die Klötzchenwelt. So einfach will es sich der Bauherr nicht machen. Er baut Block für Block. Problematisch ist, dass einige Modelle von gewöhnlichen Häusern fehlen. Auch die Anforderungen an die Technik sind enorm. Ein Serververbund mit 300 Kernen und 200 GB RAM sind notwendig, um das Projekt zu starten. Mehrere Stunden sind zum Kompilieren der Daten nötig.

Aktueller Stand des Projekts

Momentan sind es 277 Quadratmeter, die das aktuelle Minecraft-Manhattan misst. 71 Milliarden Kubikmeter Informationen sind mittlerweile enthalten. Sie erscheinen in Form von Bauwerken und diversen Objekten in der Spielwelt. Mitchell hat das Projekt nicht aus einer Laune heraus begonnen. Er will damit sein Programm SparseWorld auf die Probe stellen und es auf Herz und Nieren testen. Das System soll zukünftig dazu dienen, vorgefertigte Städte abzurufen und diese beispielsweise als Basismodelle in Video-Spiele zu integrieren. Liberty City aus GTA könnte so auf einer perfekten Kopie einer echten Big-City beruhen und nicht wie bisher auf einer zeitaufwändig erstellten Version.

Auf Englisch findet ihr hier den originalen Beitrag zum Minecraft-Manhattan-Projekt. Spannende Screenshots und weiterführende Infos gibt´s hier.

Über den Autor

Gaby
Hallo liebe Minecraftler, ich bin Gaby, eine leidenschaftliche Texterin, die gerne craftet und die spannende Klötzchenwelt von Minecraft erkundet. Ich schreibe regelmäßig News für euch und aktualisiere unser Minecraft-Wiki. Außerdem gebe ich euch Tipps und Tricks, damit ihr noch mehr Spaß mit Minecraft habt!

Kommentar hinterlassen zu "Manhattan in Minecraft"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*